Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C05729: Sprachliche Bildung in allen Fächern - Die Niveaubeschreibungen Deutsch als Zweitsprache
am 17.03.2022Anmeldeschluss: 03.02.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Nötzold, Steffi; +49 371 5366-455
Ansprechpartner organisatorisch: Nötzold, Steffi; +49 371 5366-455

Beschreibung

In den sächsischen Lehrplänen ist sprachliche Bildung als Aufgabe jedes Unterrichtsfaches festgeschrieben. Somit ist es die Aufgabe aller Lehrkräfte, den Schülern die sprachlichen Kompetenzen zu vermitteln, durch die sie einen ihren Fähigkeiten entsprechenden bestmöglichen Schulerfolg erreichen können.

Mit dem Einsatz der „Niveaubeschreibungen Deutsch als Zweitsprache - eines Instruments zur Beobachtung der Sprachentwicklung von Schülern - wird die individuelle sprachliche Entwicklung der Schüler beobachtet und begleitet. Außerdem werden die Lehrkräfte hinsichtlich der Kommunikation über die sprachlichen Kompetenzen der Schüler professionalisiert und die Ableitung individueller Sprachfördermaßnahmen wird ermöglicht. Die Arbeit mit den „Niveaubeschreibungen Deutsch als Zweitsprache fördert die Planung und Gestaltung eines sprachbewussten Fachunterrichts. Das gezielte Entwickeln eines für den Schulerfolg notwendigen Niveaus der sprachlichen Kompetenz setzt eine differenzierte Kenntnis der Sprachentwicklung voraus. Hierfür leisten die „Niveaubeschreibungen Deutsch als Zweitsprache, die es für den Primarbereich, die Sekundarstufe I und die Sekundarstufe II gibt, einen unverzichtbaren Beitrag.


Ziele

  • Die Teilnehmer kennen das Beobachtungsinstrument „Niveaubeschreibungen Deutsch als Zweitsprache" und haben sich vertiefend damit auseinander gesetzt.
  • Die Teilnehmer sind in der Lage, eigenständig Deutsch-als-Zweitsprache-Profile zu erstellen.
  • Sie können sich über die sprachlichen Kompetenzen der Schüler und individuelle Sprachfördermaßnahmen austauschen.

Inhalte

  • Bildungssprache und Schulerfolg
  • Aufbau und Einsatz der"Niveaubeschreibungen Deutsch als Zweitsprache"
  • Arbeit mit den "Niveaubeschreibungen Deutsch als Zweitsprache"

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Fächer an Oberschulen, Gymnasien und Beruflichen Schulen


Hinweise

Die Teilnehmer sollen bitte Textbeispiele von Schülern mitbringen.

Es ist nicht möglich, auf dem Schulgelände zu parken. Bitte Parkplätze in den Seitenstraßen bzw. vor dem Bahnhof (3 min Fußweg zur Schule) nutzen.


Veranstaltungstermine

am von bis
17.03.2022 13:00 16:00

Anmeldeschluss

03.02.2022

Dozenten

Name von
Meister, Katrin Freiberg-Kolleg, Freiberg

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05729