Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit dem 01.07.2021 führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. Veranstaltungen im online-Format sind und bleiben jedoch auch weiterhin wichtiger Teil des Angebots. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Für eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen beachten Sie bitte folgende Regelungen:

  1. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Fortbildung ist entsprechend der 3G-Regel ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis über eine Genesung oder ein tagesaktueller Test auf SARS-CoV-2 (maximal 24 Stunden alt). Die Nachweise werden zu Beginn der Veranstaltung geprüft. Ein Nachreichen ist nicht möglich.
  2. In den Fortbildungsräumlichkeiten gilt grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes. Diese können Sie am Sitzplatz ablegen. Es sind die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen).
  3. Falls Sie Symptome wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust haben oder eine Quarantänepflicht besteht, bleiben Sie der Veranstaltung bitte fern.
  4. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Eine Absage von Präsenzveranstaltungen ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Entwicklung der Lage dies notwendig macht. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.Z03939: Die DDR - eine vergessene Diktatur?
am 10.03.2022Anmeldeschluss: 27.01.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Klier, Grit; +49 375 4444-310
Ansprechpartner organisatorisch: Klier, Grit; +49 375 4444-310

Beschreibung

Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen neuere Betrachtungen zur Geschichte der DDR.

Es wird dargestellt, warum die Diktatur der DDR in der heutigen Gesellschaft kaum eine Rolle spielt.

40 Jahre Diktatur sollen aus der Vergessenheit zurückgeholt und neu in unser heutiges Geschichtsbild eingeordnet werden.


Ziele

Die Teilnehmenden erfahren neue Betrachtungsweisen zur DDR-Geschichte.

Sie verstehen, dass für 17 Millionen Menschen dieses Land ein Stück Identität bedeutete.

Gründe für das Scheitern der DDR werden vertieft.


Inhalte

  • die DDR im heutigen Geschichtsbild unserer Gesellschaft
  • neue Betrachtungsweisen zur DDR 30 Jahre nach der Vereinigung
  • die "Mauer in den Köpfen" einer geeinten Nation
  • Die DDR - eine "Fußnote" der deutschen Geschichte?

Zielgruppe

Lehrkräfte der Fächer Geschichte, Gemeinschaftskunde und Ethik


Hinweise

Die Fortbildung findet voraussichtlich im 5. OG des LaSuB-Standortes Zwickau statt. Änderungen sind jedoch noch möglich. Bitte verfolgen Sie deshalb den Onlinekatalog.

Hinweis zu Covid-19:

Sollte die Entwicklung der Corona-Situation es erforderlich machen, ist kurzfristig eine Stornierung möglich. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal (persönliches E-Mail-Postfach bzw. Stornierung der Veranstaltungsausschreibung).Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept an dem jeweiligen Veranstaltungsort und bringen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Eine Teilnahme mit Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) ist nicht erlaubt.

Bitte melden Sie sich vorzugsweise online an. Lehrkräfte ohne Zugang zum Schulportal tragen bitte auf ihrer Papieranmeldung eine gültige E-Mailadresse ein.


Veranstaltungstermine

am von bis
10.03.2022 09:00 14:30

Anmeldeschluss

27.01.2022

Dozenten

Name von
Wehrmann, Wolfgang Freiberuflicher Dozent

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03939