Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02332: Mediendidaktik und Medienbildung in technischen Fächern
Digitale 3D Modellierung in technischen Fächern
vom 04.01.2022 bis 05.01.2022Anmeldeschluss: 07.12.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Arnold, Peter; +49 351 83 24 376
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Im Bereich des digitalen Lernens und der in der Schule zu erwerbenden digitalisierungsbezogenen Kompetenzen erhält die 3D-Technologie und der 3D-Druck eine zunehmende Bedeutung. Mit dem Einsatz dieser Technologien lässt sich eine breite Palette an Lernzielen aus den Lehrplänen verschiedener Fächer erreichen und auch im fächerübergreifenden (Projekt-)Unterricht bieten sich vielfältige Möglichkeiten. Methoden und Inhalte, die von der digitalen Modellierung bis zum fertigen 3D-Druck reichen, unterstützen in diesem Sinne besonders die angestrebten 4K-Kompetenzen für eine zeitgemäße Bildung des 21. Jahrhunderts: Kooperieren, Kollaborieren, Kritisches Denken und Kreativität.


Ziele

Die Teilnehmenden haben geeignete Konstruktionsprogramme für den Einsatz in verschiedenen Klassenstufen kennengelernt und selbst angewendet.

Sie haben Einblick in praktische Unterrichtsbeispiele (fachspezifisch sowie fächerübergreifend) gewonnen.

Sie sind in die Lage versetzt, 3D-Dateien für den 3D-Druck erfolgreich vorzubereiten und somit den Einsatz von 3D-Druckern in der Schule sinnvoll zu gestalten.


Inhalte

  • Geeignete und niedrigschwellige Konstruktionsprogramme für verschiedene Klassenstufen
  • Praktische Unterrichtsbeispiele
  • Vorbereitung und Export von 3D-Dateien für den 3D-Druck
  • Einsatz von 3D-Druckern in der Schule
  • Exkurs: 3D für weitere Technologien (VR/AR/Spielprogrammierung)

Zielgruppe

Fachberaterinnen und Fachberater, PITKOs und Lehrkräfte der weiterführenden Schularten, die (vornehmlich in naturwissenschaftlich-technischen Fächern) 3D-Modellierung und/oder 3D-Druck einsetzen möchten


Hinweise

Es werden keine Vorkenntnisse erwartet. Das Mitbringen eines eigenen Laptops ist sinnvoll, es kann aber auch vor Ort ein Gerät ausgeliehen werden. Die verwendeten Tools, Methoden und Geräte stehen auch in einigen sächsischen MPZ zur Verfügung.


Veranstaltungstermine

am von bis
04.01.2022 10:00 17:30
05.01.2022 09:00 16:30

Anmeldeschluss

07.12.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02332