Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit dem 01.07.2021 führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. Veranstaltungen im online-Format sind und bleiben jedoch auch weiterhin wichtiger Teil des Angebots. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Für eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen beachten Sie bitte folgende Regelungen:

  1. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Fortbildung ist entsprechend der 3G-Regel ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis über eine Genesung oder ein tagesaktueller Test auf SARS-CoV-2 (maximal 24 Stunden alt). Die Nachweise werden zu Beginn der Veranstaltung geprüft. Ein Nachreichen ist nicht möglich.
  2. In den Fortbildungsräumlichkeiten gilt grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes. Diese können Sie am Sitzplatz ablegen. Es sind die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen).
  3. Falls Sie Symptome wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust haben oder eine Quarantänepflicht besteht, bleiben Sie der Veranstaltung bitte fern.
  4. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Eine Absage von Präsenzveranstaltungen ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Entwicklung der Lage dies notwendig macht. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02377: Grundlagen des digitalen Lehren und Lernens
Ringvorträge und Übungen zu Medienbildung, Digitalisierung und informatischer Grundbildung
vom 04.04.2022 bis 11.07.2022Anmeldeschluss: 14.03.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Arnold, Peter; +49 351 83 24 376
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Digitale Medien werden im 21. Jahrhundert sowohl von Schülerinnen und Schülern als auch Lehrkräften nicht nur genutzt, sondern vielmehr analysiert, hinterfragt und selbst erstellt. Lehrende und Lernende sind zugleich Nutzer und Produzent digitaler Medien. Sie benötigen dazu einerseits Kompetenzen zur Bedienung und Gestaltung von Mediensystemen, aber immer mehr auch Kenntnisse und Fertigkeiten aus den Feldern der Medienbildung sowie eine grundlegende informatische Bildung. Nur wer die Hintergründe digitaler Werkzeuge kennt, wird auch in die Lage versetzt, bewusst und sicher mit den jeweiligen Lehr- und Lernmitteln umzugehen.

Ein Einstieg in die Themenblöcke ist zu Beginn eines jeden Themas möglich.

Weitere Informationen befinden sich auf den Seiten der Uni Leipzig


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ihre allgemeine sowie eine auf das jeweilige Unterrichtsfach bezogene Medienbildung gestärkt, die sie in die Lage versetzt, die rechtlichen, bildungspolitischen und schulspezifischen Vorgaben in ihrem Unterricht umzusetzen.

Sie sind in der Lage, analog und digital geprägte Lernarrangements zu planen, zu gestalten, anzuwenden und zu reflektieren (Mediendidaktik).

Sie haben Medienbildung als Querschnittsaufgabe in der Schule verinnerlicht, welche über die Vermittlung von anwendungsbezogener Medienkompetenz hinaus geht und Erwerb, Einordnung, Reflexion, sowie fortlaufende Erweiterung von medienbezogenen Kompetenzen umfasst (Medienbildung).

Sie haben Mediensysteme anhand grundlegender technischer Wirkprinzipien und fundamentaler Ideen der Informatik analysiert und gestaltet (Informatische Bildung).


Inhalte

  • Grundlagen der Mediengestaltung
  • Computergrafik
  • Interaktive Medien
  • Modelle und Modellierung
  • Aspekte des E-Learning
  • Erstellung und Gestaltung von Web-Präsentationen

Zielgruppe

Fachberaterinnen und Fachberater sowie Lehrkräfte aller Schularten und Fächer/Fachrichtungen, PITKOs


Hinweise

Die Veranstaltungsreihe beginnt jeweils Montags 15:15 Uhr im Hörsaal 3 der Universität Leipzig (Augustusplatz). Die Vorlesungen (Einstiegsvorträge) finden gemeinsam mit Studierenden (Pflichtmodul, u.a. Lehramt Grundschule) der Universität Leipzig statt. Für Lehrkräfte in der Fortbildung wurde eine gesonderte Übungsgruppe (im Anschluss an die Vorlesung ab 17 Uhr, Lehr-Lern-Labor P402) eingerichtet. Der Besuch aller Bausteine wird empfohlen ist aber nicht verpflichtend. Es sollten mindestens vier Veranstaltungsblöcke besucht werden.

Termine im Sommersemester 2022:

  • 04.04. & 11.04.
  • Grundlagen der Mediengestaltung·
  • 25.04. & 02.05.
  • Computergrafik·
  • 09.05., 16.05. & 23.05.
  • Interaktive Medien·
  • 30.05. & 13.06.
  • Modelle und Modellierung·
  • 20.06. & 27.06.
  • Aspekte des E-Learning·
  • 04.07. & 11.07.
  • Erstellung und Gestaltung von Web-Präsentationen

Wichtig:

Nach ihrer Anmeldung auf dem Dienstweg (z.B. hier über das Schulportal) senden Sie bitte Herrn Funke eine E-Mail mit ihren Kontaktdaten sowie ihrem Geburtsdatum. Diese Daten werden benötigt, um ihnen das benötigte Nutzerkonto an der Universität Leipzig einzurichten, damit Sie vor Ort praktisch mitarbeiten können:

Senden Sie die E-Mail an Florian.Funke@informatik.uni-leipzig.de


Veranstaltungstermine

am von bis
Baustein 01
04.04.2022 15:15 18:00
11.04.2022 15:15 18:00
Baustein 02
25.04.2022 15:15 18:00
02.05.2022 15:15 18:00
Baustein 03
09.05.2022 15:15 18:00
16.05.2022 15:15 18:00
23.05.2022 15:15 18:00
Baustein 04
30.05.2022 15:15 18:00
13.06.2022 15:15 18:00
Baustein 05
20.06.2022 15:15 18:00
27.06.2022 15:15 18:00
Baustein 06
04.07.2022 15:15 18:00
11.07.2022 15:15 18:00

Anmeldeschluss

14.03.2022

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02377