Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit dem 01.07.2021 führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. Veranstaltungen im online-Format sind und bleiben jedoch auch weiterhin wichtiger Teil des Angebots. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Für eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen beachten Sie bitte folgende Regelungen:

  1. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Fortbildung ist entsprechend der 3G-Regel ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis über eine Genesung oder ein tagesaktueller Test auf SARS-CoV-2 (maximal 24 Stunden alt). Die Nachweise werden zu Beginn der Veranstaltung geprüft. Ein Nachreichen ist nicht möglich.
  2. In den Fortbildungsräumlichkeiten gilt grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes. Diese können Sie am Sitzplatz ablegen. Es sind die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen).
  3. Falls Sie Symptome wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust haben oder eine Quarantänepflicht besteht, bleiben Sie der Veranstaltung bitte fern.
  4. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Eine Absage von Präsenzveranstaltungen ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Entwicklung der Lage dies notwendig macht. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02380: Medienpädagogik und Medienkompetenz an der Grundschule
Grundlagen verantwortungsbewusster Mediennutzung legen
vom 15.11.2021 bis 16.11.2021Anmeldeschluss: 18.10.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Arnold, Peter; +49 351 83 24 376
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Inzwischen gehört das Smartphone bei vielen Kindern mit in die Grundausstattung der Zuckertüte, doch eine Anleitung zur verantwortungsbewussten Nutzung wird oft vergeblich gesucht. Immer früher werden die Kinder in die Welt der digital-vernetzten Medien entlassen und sowohl das Elternhaus als auch die Schule sind Wegbereiter auf dieser Reise. Doch wie stellt man das richtig an? Wo beginnt die Verantwortung von Lehrkraft und Schule? Wo hört sie auf? Wie können Grundschulkinder an digitale Bausteine herangeführt werden und gleichzeitig ein qualifizierter Unterricht stattfinden?

Diese und weitere Themen der Medienbildung in der Grundschule werden in der Veranstaltung thematisiert und diskutiert.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Wege, Inhalte und Methoden kennen gelernt, um in den Klassenstufen 1 bis 4 die Grundlagen der Internetnutzung an Schülerinnen und Schüler weiterzugeben.

Sie haben verschiedene digitale Werkzeuge (Apps, Plattformen...) getestet und für den persönlichen Einsatz eingeschätzt.

Sie haben Einblick in die aktuelle Medienwelt der Kinder (Netzwerke, Spiele, Videoplattformen...) erhalten.


Inhalte

  • Medienwelt der Kinder im Grundschulalter
  • Digitale & analoge Anwendungen/Materialien für den Unterricht
  • Weiterführende Materialien für selbstständige Weiterbildung
  • Transfer auf den eigenen Unterricht und die übergreifende Medienarbeit an der Schule
  • Aufbau und Tipps thematischer Elternabend

Zielgruppe

Fachberaterinnen und Fachberater, Lehrkräfte, PITKOs und Schulleitungen an Grundschulen


Hinweise

Bringen Sie gern ein eigenes digitales Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone) mit, um Werkzeuge und Anwendungen im gewohnten digitalen Umfeld zu testen. Es stehen vor Ort aber auch Geräte zur Verfügung.


Veranstaltungstermine

am von bis
15.11.2021 10:00 17:30
16.11.2021 09:00 16:30

Anmeldeschluss

18.10.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02380