Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit dem 01.07.2021 führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. Veranstaltungen im online-Format sind und bleiben jedoch auch weiterhin wichtiger Teil des Angebots. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Für eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen beachten Sie bitte folgende Regelungen:

  1. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Fortbildung ist entsprechend der 3G-Regel ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis über eine Genesung oder ein tagesaktueller Test auf SARS-CoV-2 (maximal 24 Stunden alt). Die Nachweise werden zu Beginn der Veranstaltung geprüft. Ein Nachreichen ist nicht möglich.
  2. In den Fortbildungsräumlichkeiten gilt grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes. Diese können Sie am Sitzplatz ablegen. Es sind die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen).
  3. Falls Sie Symptome wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust haben oder eine Quarantänepflicht besteht, bleiben Sie der Veranstaltung bitte fern.
  4. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Eine Absage von Präsenzveranstaltungen ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Entwicklung der Lage dies notwendig macht. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.Z03973: Medien: Die dritte Säule des Muttersprachunterrichts in der digitalen Welt
am 30.11.2021Anmeldeschluss: 05.11.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paris, Annett; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Paris, Annett; +49 375 4444-311

Beschreibung

Digitale Medien verändern unsere Kultur und Lebenswirklichkeit. Sie wirken sich massiv auf die Art und Weise aus, wie wir Texte rezipieren und produzieren, wie wir mit Sprache umgehen und miteinander und mit künstlicher Intelligenz kommunizieren. Medien wirken auf Normierung und Sprachverständnis, auf die sprachgeschichtlichen Wurzeln, auf die wir zurückgreifen, auf Kompetenzen, die wir erwerben müssen, um an der Kultur und am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Am Beispiel der Lesestoffe der Klassen 9 und 10 (OS) Faust 1 und/ oder Nathan der Weise sowie einem Jugendbuch (Kl.8) wird erarbeitet, wie klassische Texte mit den Kulturtechniken des 21. Jahrhunderts produktiv gemacht werden können.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkennen die Notwendigkeit mediendidaktischer Überlegungen ergänzend zu den sprach- und literaturdidaktischen, deren wesentliche Inhalte und punktuell die Auswirkungen der veränderten Kultur auf Sprache und Texte.

Sie kennen die Besonderheiten der medial vermittelten Kommunikation (im Internet) und die Kompetenzen, die die SuS für selbstbestimmte, mündige Teilhabe an dieser Kommunikation benötigen, aber auch die Potenziale für kollaborative und individuelle Lernprozesse.

Sie finden Möglichkeiten der produktiven Bearbeitung der klassischen (und modernen) Lesestoffe mit digitalen Medien und formulieren Aufgaben, Lernziele, Feedback- und Bewertungskriterien.


Inhalte

  • Vortrag zum Thema Mediendidaktik als Ergänzung zu Sprach- und Literaturdidaktik
  • Diskussion Besonderheiten und Wurzeln medial vermittelter Kommunikation
  • Formulieren von Lernzielen für einen der Lesestoffe (Gruppenarbeit) unter Berücksichtigung mediendidaktischer Aspekte (v.a. in Bezug auf die Textproduktion)
  • Test von Apps und Anwendungen, Klären der methodischen Einbettung
  • Wie wirken sich die veränderten Bearbeitungsformen auf Feedback und Bewertung aus?

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Deutsch der Sekundarstufe I an Oberschulen und Gymnasien


Hinweise

Es sind keine fachlichen Voraussetzungen notwendig. Bitte halten Sie möglichst bisherige methodisch-didaktische Aufbereitungen von Lesestoffen bereit. Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone) mit Mikrofon. Eine Kamera ist wünschenswert aber nicht unbedingt nötig. Achten Sie bitte auf einen aktuellen Browser, nutzen Sie bitte vorzugsweise Chrome.

Den Link und Hinweise zu Ihrer Fortbildung bekommen Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail im Schulportal.

Mit speziellen Fragen wenden Sie sich bitte vorab an die Dozentin.


Veranstaltungstermine

am von bis
30.11.2021 13:30 17:00

Anmeldeschluss

05.11.2021

Dozenten

Name von
Hofmann, Birgit k.A.

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z03973