Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.D06236: Coden und Wirklichkeit im kreativen Wechselspiel: Begegnung mit Robotern und Automaten (Einführung des neuen Lernbereiches 3 im Werkunterricht der Klassen 4)
am 25.11.2021Anmeldeschluss: 14.10.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Braun, Steffen; +49 351 8324-345
Ansprechpartner organisatorisch: Aulich, Alexandra; +49 351 8324-374

Beschreibung

Im Fach Werken gewinnen die Lehrkräfte einen Einblick in die technisierte Lebenswelt. Bilder, Laufschriften und Zahlen anzeigen? Eine Alarmanlage bauen oder eine Ampel entwerfen? Was soll das Plakat zeigen? Welches sind die passenden Auslöser: ein Tastendruck, eine Berührung oder eine Bewegung? Anknüpfend an die Lebens- und Erfahrungswelt der Kinder werden mit den Teilnehmern kleine technische Objekte gebaut und programmiert. Die Lösung der Aufgaben wird hierbei mit einfachen Mikrocomputern und deren Interaktionsmöglichkeiten umgesetzt. Problemorientierte und handlungsintensive Aufgabenstellungen werden unter Einsatz von digitalen Medien mit Hilfe von grafischer Software geführt, dokumentiert und präsentiert.


Ziele

Die Teilnehmer haben ihre Kenntnisse im Bereich Bauen und Programmieren mit Mikrocomputern (Calliope Mini/Micro Bite) erweitert. Sie haben einen Einblick in grundlegende Funktionen und Prinzipien des grafischen Programmierens (EVA) erhalten und können eigene Unterrichtsideen entwickeln und das Gelernte übertragen.


Inhalte

  • Einführung in das Konzept des blockbasierten Programmierens (Make Code/OpenRoberta)
  • Praktische Szenarien mit Mikrocomputern (Calliope Mini / Micro Bite)
  • Kreatives Wechselspiel mit Computern: Steuern des realen Geschehens und echte Interaktion

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Werken der Klassenstufe 4 an Grundschulen

Der Workshop richtet sich explizit an alle interessierten Lehrkräfte an Grundschulen, die den pädagogischen Mehrwert von Programmierung im Unterricht kennenlernen möchten. Der Workshop ist insgesamt so angelegt, dass Neueinsteigende die verschiedensten Möglichkeiten selbst ausprobieren und üben können.


Hinweise

Mikrocomputer und alle technischen Voraussetzungen werden durch das Medienpädagogische Zentrum Meißen bereitgestellt.


Veranstaltungstermine

am von bis
25.11.2021 09:00 14:00

Anmeldeschluss

14.10.2021

Dozenten

Name von
Roisch, Sebastian Medienpädagogisches Zentrum Meißen, Meißen
Weidemann, Thomas Medienpädagogisches Zentrum Meißen, Meißen

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06236