Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.D06295: Nachhaltiges Ernährungs- und Konsumverhalten: "Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?"
am 13.04.2022Anmeldeschluss: 08.02.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Braun, Steffen; +49 351 8324-345
Ansprechpartner organisatorisch: Aulich, Alexandra; +49 351 8324-374

Beschreibung

In dieser Fortbildung soll der Begriff des nachhaltigen Konsums in seiner Mehrperspektivität betrachtet werden.

Das vom Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) entwickelte Unterrichtsmaterial „Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?" wird den Teilnehmern vorgestellt. Es erklärt, wie Klima, Nahrungsmittel und persönlicher Lebensstil zusammenhängen, welche Lebensmittel besonders klimarelevant sind und warum der wachsende Fleischkonsum Teil des großen Klimawandel-Problems ist.

Mit der Vorstellung des Instruments zur Lebensmittelabfallmessung wird der Bezug zur eigenen Schulmensa praxisnah hergestellt. So können das eigene Verhalten reflektiert und Verbesserungspotenziale abgeleitet werden.


Ziele

Die Teilnehmer haben Wissen und Fertigkeiten zur Förderung von nachhaltiger Entwicklung vertieft. Sie kennen Konsum- und Produktionsmuster und wenden das Unterrichtsmaterial des Bundeszentrums für Ernährung an.


Inhalte

  • Reflexion der Essgewohnheiten/des Einkaufverhaltens
  • Treibhauseffekt/-gase - Tipps zum Klimaschutz
  • Monitoring der Lebensmittelabfälle in der Schulmensa
  • Unterrichtsmaterial des Bundeszentrums für Ernährung: Ziele, Inhalte und Methoden
  • Unterrichtsmaterial des Bundeszentrums für Ernährung: Erarbeitung/Diskussion/Einsatz
  • Lebensmittelabfallmessung: Bedeutung/Anwendung des Instruments

Zielgruppe

Lehrkräfte der Klassenstufen 5-12 im Fach Biologie, Ethik, Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft an Gymnasien und Oberschulen


Hinweise

Die Teilnehmer erhalten im Rahmen der Fortbildung die Unterrichtsmaterialien und das Instrument zur Lebensmittelabfallmessung.


Veranstaltungstermine

am von bis
13.04.2022 09:00 16:00

Anmeldeschluss

08.02.2022

Dozenten

Name von
Hoffmann, Friederike Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegungsstelle Sachsen, Dresden
N. N., k.A.

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06295