Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02190: Antidiskriminierung als Radikalisierungsprävention
am 30.11.2021Anmeldeschluss: 02.11.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Wohlfarth, Angela; (03 51) 83 24 378
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Der Islam wird zu unrecht häufig mit Islamismus gleichgesetzt. Antimuslimischer Rassismus ist die Folge. Dennoch kann nicht geleugnet werden, dass es die Gefahr islamistischer Anschläge gibt, die in der jüngeren Vergangenheit auch in Deutschland unschuldige Menschen in den Tod rissen, In diesem mentalen Konfliktfeld arbeitet der Kurs.

Er soll Handlungssicherheit im Umgang mit antimuslimischem Rassismus fördern. Anhand von Videoanalysen, Fallbeispielen und Übungen setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Themen Gesellschaft und Integration, Partizipation und Ausgrenzung auseinander. Es gilt, Diskriminierung und ihren Bezug zu Radikalisierungsverläufen zu erkennen. Ausgrenzungserfahrungen werden beleuchtet und die Verantwortung der Mehrheitsgesellschaft und nicht zuletzt der Schule für die Umsetzung von Chancengleichheit als eine wirksame Prävention von Radikalisierungen werden diskutiert.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind für das Erkennen von Diskriminierung und antimuslimischem Rassismus im Alltag sensibilisiert.

Sie haben Handlungsstrategien für den Umgang mit antimuslimischem Rassismus sowie gegen Ausgrenzung und Diskriminierung entwickelt.


Inhalte

  • Vorurteilsbezogene Kommunikation und ihre Folgen
  • Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und antimuslimischer Rassismus
  • Diskriminierung und Marginalisierung vs. gesellschaftliche Partizipation
  • Umgang mit Islam- und Muslim- bzw. Musliminnenfeindlichkeit in Schule und Alltag
  • Handlungsstrategien und Verhalten in Konfliktsituationen

Zielgruppe

Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben und Funktionen aller Fächer und Schularten sowie alle weiteren interessierten Lehrkräfte


Veranstaltungstermine

am von bis
30.11.2021 10:00 17:30

Anmeldeschluss

02.11.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02190