Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit dem 01.07.2021 führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. Veranstaltungen im online-Format sind und bleiben jedoch auch weiterhin wichtiger Teil des Angebots. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Für eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen beachten Sie bitte folgende Regelungen:

  1. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Fortbildung ist entsprechend der 3G-Regel ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis über eine Genesung oder ein tagesaktueller Test auf SARS-CoV-2 (maximal 24 Stunden alt). Die Nachweise werden zu Beginn der Veranstaltung geprüft. Ein Nachreichen ist nicht möglich.
  2. In den Fortbildungsräumlichkeiten gilt grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes. Diese können Sie am Sitzplatz ablegen. Es sind die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen).
  3. Falls Sie Symptome wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust haben oder eine Quarantänepflicht besteht, bleiben Sie der Veranstaltung bitte fern.
  4. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Eine Absage von Präsenzveranstaltungen ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Entwicklung der Lage dies notwendig macht. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02659: Reichsideologie und Souveränismus
am 08.12.2021Anmeldeschluss: 19.11.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Wohlfarth, Angela; (03 51) 83 24 378
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein souveräner, demokratischer und sozialer Bundesstaat. Dies lernen alle Schülerinnen und Schüler im Fach Gemeinschaftskunde und gilt auch unter der Mehrheit der Erwachsenen als gesicherter Fakt. Doch seit Bestehen der Bundesrepublik Ende der 1940er Jahre und nochmal mehr seit der Vereinigung von BRD und DDR 1990 wuchs eine Gruppe von Menschen heran, die daran zweifelt. Vertreterinnen und Vertreter der Reichsideologie und des Souveränismus glauben, dass die Bundesrepublik Deutschland kein souveräner Staat sei, sie nehmen sogar an, dass es sich in Wahrheit um eine Verschwörung gegen das „deutsche Volk handeln würde. Einige Teile der Szene belassen es nicht bei Glaubenssätzen, sie führen einen aggressiven Kampf gegen Grundgesetz und demokratische Strukturen. Gesellschaftliche Krisenlagen, wie die Corona-Pandemie, werden von der Szene verwendet, um neue Anhängerinnen und Anhänger zu rekrutieren. So gibt es in Sachsen nicht nur zwischen 1000 und 1500 bekannte Szeneangehörige, es muss auch von einer gewissen Sympathie für reichsideologische Ideen in der Bevölkerung ausgegangen werden. Aus diesem Grund ist es wichtig und hilfreich, sich aktiv mit Milieu und Ideologie auseinandersetzen und sich selbst, sowie das Umfeld immun zu halten.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Geschichte der Ideologie und des Milieus von Reichsideologie und Souveränsimus in Deutschland seit den 1950er Jahren bis heute kennen gelernt.

Sie haben gelernt, in reichsideologischen Überzeugungen deren demokratie- und menschenfeindlichen Positionen zu erkennen.

Sie haben sich selbst für einen demokratischen Umgang mit Reichsideologie und Souveränismus sensibilisiert, um auch in ihrem beruflichen Umfeld adäquat reagieren zu können.


Inhalte

  • Geschichte der Reichsbürger
  • Kurzer Blick auf die Deutschlandfrage 1950 - 1991
  • Reichsideologie und Souveränismus heute
  • Berührungspunkte und Gefahren
  • Argumentations- und Gesprächsstrategien

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Fächer und Schularten, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie außerschulische Akteure politischer Bildung


Veranstaltungstermine

am von bis
08.12.2021 10:00 17:30

Anmeldeschluss

19.11.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02659