Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.D06231: Außer Rand und Band - Schüler mit herausfordernden Verhalten im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
am 04.12.2021Anmeldeschluss: 25.10.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Klötzer, Uta; +49 351 8439-144
Ansprechpartner organisatorisch: Buttendorf, Heike; +49 351 8324-423

Beschreibung

Kinder und Jugendliche mit herausforderndem Verhalten prägen zunehmend die tägliche Arbeit an Schulen im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Schüler mit massiv störenden Verhaltensweisen, also Auffälligkeiten in der sozialen und emotionalen Entwicklung, stellen zunehmend für die Schule im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung eine erhebliche Herausforderung dar. So sieht sich die Schule im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung zunehmend der Problematik ausgesetzt, dass für Schüler mit herausforderndem Verhalten diese Schulform als letzte Möglichkeit der Beschulung angesehen wird.

Die Teilnehmer erfahren im Rahmen diverser Workshops unterschiedliche Aufgabenfelder bei der Arbeit mit Schülern mit herausforderndem Verhalten und übertragen erworbene Kenntnisse auf das eigene Tätigkeitsfeld.


Ziele

Die Teilnehmer haben theoretische Grundlagen zur Arbeit mit dem Hoch-Risiko-Klientel erworben.

Sie beschäftigen sich reflexiv mit Methoden zur Krisenintervention und Deeskalation im Unterrichtsalltag.


Inhalte

  • Grundlagen zur Arbeit mit dem Hoch-Risiko-Klientel (Diagnostik, Handlungsmöglichkeiten, Setting etc.)
  • Krisenintervention/Deeskalation
  • Psychische Störungen im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
  • Unterstützungsmöglichkeiten - Netzwerkarbeit (Kindeswohlgefährdung)
  • Prävention
  • Unterrichtsmethoden

Zielgruppe

Lehrkräfte an Schulen bzw. in Klassen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und Lehrkräfte, die Schüler inklusiv unterrichten


Hinweise

Die Veranstaltung findet im Businesspark Dresden, Bertolt-Brecht-Allee 22-24, 01309 Dresden im Haus 24 (Messe) statt. Der Zugang zum Haus 24 erfolgt über die Mansfelder Straße (<https://goo.gl/maps/ZX6Z2yby6TvYUV4Q8>).

Parkmöglichkeiten befinden sich in der Umgebung und in der Tiefgarage (Einfahrt über Mannsfelder Str., Tagesticket: 8,00 EUR).

Im Haus 24 befindet sich ein Imbiss, im Haus 22 ein Tagesrestaurant.


Veranstaltungstermine

am von bis
04.12.2021 09:00 16:00

Anmeldeschluss

25.10.2021

Dozenten

Name von
Baumann Prof. Dr. phil. habil., Menno Leinerstift Akademie GmbH, Großefehn
Knorr, Philipp Autismus- Zentrum- Oberlausitz, Bautzen
Meixner, Martina AWO Erzgebirge gGmbH
Stumm, Katja Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e.V., Dresden

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06231