Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.D06249: Verrückt nach Handy & Co? Prävention exzessiver Mediennutzung in der Schule
am 01.10.2021Anmeldeschluss: 10.09.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Braun, Steffen; +49 351 8324-345
Ansprechpartner organisatorisch: Aulich, Alexandra; +49 351 8324-374

Beschreibung

Die Grenzen eines maßvollen Medienkonsums bei Kindern und Jugendlichen verschwimmen in diesen außergewöhnlichen Zeiten in besonderem Maße. Digitalisierung ist allgegenwärtig, und stellt Fachkräfte, Institutionen und Familien vor besondere Herausforderungen: Wie fördere ich einen sensiblen und reflektierten Umgang mit Smartphone, PC und Tablet? Welche Strategien und Hilfenetzwerke kann ich nutzen, um zu klären, wenn genug vielleicht schon zu viel ist? Was tun bei exzessivem Medienkonsum, welcher nicht selten in Schulmüdigkeit und Schulabstinenz, Konzentrationsproblemen, sozialer Isolation, Ängsten und Verhaltensauffälligkeiten mündet? Die Entwicklung von einem bewussten und kritischen Umgang mit digitalen Medien bei Kindern und Jugendlichen sind wesentliche präventive Faktoren, an denen sehr gut in der Schule gearbeitet werden kann.


Ziele

Die Teilnehmer kennen grundlegende Faktoren und Aspekte von exzessivem Medienkonsum und Mediensucht bei Kindern und Jugendlichen. Sie sind für einen kritischen und maßvollen Umgang mit Medien sensibilisiert. Sie haben Anregungen für eine Vermittlung einer gesunden Online-Offline-Balance und lernen ausgewählte Methoden zur Prävention im Schulalltag von exzessivem Medienkonsum kennengelernt.


Inhalte

  • Exzessiver Medienkonsum und Mediensucht bei Kindern und Jugendlichen, aktuelle Kenntnisse
  • Sensibilisierung für Verhaltensauffälligkeiten bei Medienkonsum
  • Der Weg aus dem Teufelskreis, Hilfs- und Behandlungsangebote
  • Empfehlungen zum Umgang mit der Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen

Zielgruppe

Lehrkräfte der Klassenstufen 5 bis 7 an Oberschulen und Gymnasien


Veranstaltungstermine

am von bis
01.10.2021 09:00 16:00

Anmeldeschluss

10.09.2021

Dozenten

Name von
Trenkmann, Nicole .
Zubrägel, Sabine Landesarbeitsstelle Schule-Jugendhilfe Sachsen e.V., Dresden

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06249