Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.L11005: Fortbildung für Seiteneinsteiger an berufsbildenden Schulen außerhalb der Qualifizierung
vom 04.11.2021 bis 16.06.2022Anmeldeschluss: 30.09.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Peters, Kathrin; +49 341 4945-785
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Die Fachberater und Trainer für Unterrichtsentwicklung gestalten eine unterrichtsbegleitende Fortbildungsreihe. Diese dient der beruflichen Professionalisierung von Seiteneinsteigern an berufsbildenden Schulen.


Ziele

Die Teilnehmenden vertiefen das erworbene Wissen zu Planung, Gestaltung von Unterricht sowie zum professionellen Agieren im außerunterrichtlichen Schulkontext.

Die Teilnehmenden entwickeln Fähigkeiten, im Schul- und Unterrichtskontext kommunikativ und kooperativ sicher zu agieren - insbesondere mit Blick auf die besonderen Herausforderungen für Lehrkräffte an berufsbildenden Schulen

Die Teilnehmenden reflektieren ihre Berufs- und Unterrichtserfahrungen in problem- und handlungsorientierten Workshops.


Inhalte

Baustein 1a +1b - guten Unterricht planen und gestalten (16 UE)

Baustein 2 - Lernerfolg messen und bewerten (8 UE)

Baustein 3 - im Schulkontext kommunizieren und kooperieren (8 UE)

Baustein 4 - Mit Heterogenität umgehen (8 UE)

Baustein 5 - Innerhalb der Organisationsstruktur "beruflsbildende Schulen" sicher handeln (8 UE)

Baustein 6 - Guten Unterricht reflektieren (8 UE)


Zielgruppe

Seiteneinsteiger an berufsbildenden Schulen


Hinweise

Die sechs Bausteine finden an den genannten Donnerstagen in der Arwed-Rossbach-Schule statt. Der Raum wird noch bekannt gegeben.

Ansprechpartnerinnen für die Fortbildung sind Frau Beatrice Pohl und Frau Verena Gerstmann. Beide können über das Schulportal kontaktiert werden.


Veranstaltungstermine

am von bis
04.11.2021 08:30 16:00
25.11.2021 08:30 16:00
16.12.2021 08:30 16:00
13.01.2022 08:30 16:00
10.02.2022 08:30 16:00
24.03.2022 08:00 16:30
28.04.2022 08:00 16:30
19.05.2022 08:00 16:30
16.06.2022 08:00 16:30

Anmeldeschluss

30.09.2021

Dozenten

Name von
Gerstmann, Verena Arwed-Rossbach-Schule - Berufliches Schulzentrum der Stadt Leipzig, Leipzig
Pohl, Beatrice Berufliches Schulzentrum Wurzen, Wurzen

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L11005