Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit dem 01.07.2021 führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. Veranstaltungen im online-Format sind und bleiben jedoch auch weiterhin wichtiger Teil des Angebots. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Für eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen beachten Sie bitte folgende Regelungen:

  1. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Fortbildung ist entsprechend der 3G-Regel ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis über eine Genesung oder ein tagesaktueller Test auf SARS-CoV-2 (maximal 24 Stunden alt). Die Nachweise werden zu Beginn der Veranstaltung geprüft. Ein Nachreichen ist nicht möglich.
  2. In den Fortbildungsräumlichkeiten gilt grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes. Diese können Sie am Sitzplatz ablegen. Es sind die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen).
  3. Falls Sie Symptome wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust haben oder eine Quarantänepflicht besteht, bleiben Sie der Veranstaltung bitte fern.
  4. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Eine Absage von Präsenzveranstaltungen ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Entwicklung der Lage dies notwendig macht. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02274: Sommerkunstwoche: Keramik
vom 25.07.2022 bis 29.07.2022Anmeldeschluss: 27.06.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kröber, Henno; (03 51) 83 24 373
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Ton gehört zu den Materialien, die Fantasie und Kreativität in besonderer Weise anregen. Technologische Besonderheiten eines alten Handwerks werden verknüpft mit modernen, unkonventionellen und experimentellen Formen der plastischen Gestaltung. Thematische Anregungen der Gegenwart fließen in diesen Prozess ein. In diesem Workshop werden Gefäß- und Aufbaukeramiken konzipiert und durch gestalterische Freiräume der Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer individualisiert. Die Entwicklung von Glasuren und Engoben gehen dem abschließenden Brennverfahren (Raku-, Holzbrand) voraus.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ihre Kompetenzen im praktisch-künstlerischen Arbeiten mit verschiedenen Techniken und Materialien erweitert und ausgebaut.

Sie haben dabei Kenntnisse über Material und Werkzeuge erhalten und Erfahrungen im produktiven Schaffensprozess gesammelt.


Inhalte

  • Herstellung von Engoben und Glasuren
  • Brennen von Tonformen im Raku-Ofen
  • Bau eines Schnellbrand-Holzofens
  • Herstellen von Objekten
  • ·

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Kunst sowie künstlerisch Ambitionierte aller Schularten


Hinweise

Die Teilnahmemöglichkeit richtet sich nach dem Posteingang des Anmeldeformulars und ist nur im zugelassenen Kurs möglich!

Bei Interesse an einem zweiten Kunstkurs ist dieser als Zweitwahl (R02273, R02276, R02278, R02279,) im Anmeldeformular anzugeben.

Der Eigenbeitrag beträgt 50 €, u. a. für die Beschaffung des Materials.

Der Kurs findet in der zweiten Sommerferienwoche statt.

Ein Teil der entstandenen Arbeiten werden ein Jahr im Schloss Siebeneichen zu Ausstellungs- und Dokumentationszwecken verbleiben oder ein Gemeinschaftswerk verbleibt am Ort.


Veranstaltungstermine

am von bis
25.07.2022 10:00 17:30
26.07.2022 09:00 17:30
27.07.2022 09:00 17:30
28.07.2022 09:00 17:30
29.07.2022 09:00 13:00

Anmeldeschluss

27.06.2022

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02274