Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Sie können sich aber dennoch selbstverständlich online bis zum Anmeldeschluss anmelden.R02277: Sommerkunstwoche: Holz
Holzskulptur - Fabelwesen
vom 25.07.2022 bis 29.07.2022Anmeldeschluss: 27.06.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kröber, Henno; (03 51) 83 24 373
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Bei FABELWESEN handelt es sich um menschenähnliche Wesen, Tiere, Geistwesen oder Chimären, deren Existenz nicht belegt werden konnte. Ihre äußere Erscheinung wurde von der Fantasie der Menschen geprägt. Dennoch haben viele FABELWESEN ihren Ursprung in der realen Welt. Man geht davon aus, dass Seefahrer in früheren Zeiten Seekühe zu Meerjungfrauen oder Nixen umgedeutet haben.

Gerade in diesen Zeiten tragen wir die Sehnsucht nach Wissen in uns, aber wir freuen uns auch an Mysterien, die uns in der Fantasie schweben lassen. Der Werkstoff Holz sichert auf seine eigene lebendige Weise bei diesem Vorhaben volle Unterstützung zu. Die im Stammholz wohnenden Wesen zu erkennen und sie sichtbar zu machen, ist Kern des Kurses. Die Farbe als emotionale Ausdrucksform wird die Erkennbarkeit des Charakters unserer Wesen unterstützen. Die Formfindung durch Zufall oder Einfall, die Umsetzung in Skulptur unter der Verwendung von Stemmeisen, Hohleisen und Klöppel mit möglicher abschließender Bemalung sollen dabei den Prozess und den Abschluss der Workshopwoche bilden. Die Teilnahme ist mit oder ohne Vorkenntnisse in der Holzbildhauerei möglich.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ihre Kompetenzen im praktisch-künstlerischen Arbeiten mit verschiedenen Techniken und dem Werkstoff Holz erweitert.

Sie haben Kenntnisse über Material und Werkzeuge erworben und Erfahrungen im produktiven Schaffensprozess gesammelt.


Inhalte

  • Wahrnehmungsschulung mit künstlerischen Mitteln
  • Motivwahl und Themenfindung
  • ·
    • Erproben bildnerischer Techniken
    • Umsetzung eines Objektes (
    • eine aus Stammholz gehauene, gearbeitete Fabelwesenskulptur, farbig gestaltet, ca 100 cm Höhe, Durchmesser ca 35 -50 cm·

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Kunst aller Schularten sowie künstlerisch ambitionierte Lehrkräfte


Hinweise

Die Teilnahmemöglichkeit richtet sich nach dem Posteingang des Anmeldeformulars und ist nur im zugelassenen Kurs möglich!

Bei Interesse an einem zweiten Kunstkurs ist dieser als Zweitwahl (R02274, R02273, R02278, R002276) im Anmeldeformular anzugeben.

Der Eigenbeitrag beträgt 50,00 € für die Beschaffung des Materials.

Der Kurs findet in der zweiten Sommerferienwoche statt.

Nach Möglichkeit bringen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigenes Material mit. (Werkzeuge, Feilen, Schleifpapier sind mitzubringen, Acrylfarbe, Buntstifte, Kohle und Pinsel)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten auch mit elektrischen Maschinen, deshalb ist Kleidung gemäß Arbeitsschutz (Maske, Handschuhe, Schutzkleidung) zwingend erforderlich.

Die entstandenen Objekte verbleiben für ein Jahr im Schloss Siebeneichen, ein Gemeinschaftswerk dauerhaft.

Bei Fragen im Vorfeld kontaktieren Sie bitte Anja Werner (anja.werner@holzgestalten.net)


Veranstaltungstermine

am von bis
25.07.2022 10:00 17:30
26.07.2022 09:00 17:30
27.07.2022 09:00 17:30
28.07.2022 09:00 17:30
29.07.2022 09:00 13:30

Anmeldeschluss

27.06.2022

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02277