Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Sie können sich aber dennoch selbstverständlich online bis zum Anmeldeschluss anmelden.R02280: Sommerkunstwoche: Musik 1
Methoden des zeitgemäßen Musikunterrichts 1
vom 25.07.2022 bis 27.07.2022Anmeldeschluss: 27.06.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kröber, Henno; (03 51) 83 24 373
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Ausgangspunkt und Ziel des Musikunterrichts in den Grund-, Förder- und Oberschulen sind das Singen, Musizieren, Bewegen und Tanzen. Diese konsequente Hinwendung zur Musizierpraxis, die ein aufmerksames und verstehendes Hören einschließt, erfordert ein umfangreiches Methoden- und Inhaltsrepertoire.

Dieser Kurs stellt die Auseinandersetzung mit dem Repertoire, dessen Entwicklung und Umgang in den Mittelpunkt.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Anregungen zur musischen Eigenaktivität umgesetzt.Sie haben neben methodischen Varianten die Organisation und inhaltliche Gestaltung von musischen Fortbildungsveranstaltungen in der Schule oder der Region kennen gelernt.Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben musikalisch-rhythmische Strukturen und Umsetzungsmöglichkeiten für die Fortbildung erprobt.Aufgrund ihrer geschulten Wahrnehmungen haben sie Lehrplaninhalte lernbereichsübergreifend umgesetzt.


Inhalte

  • Neue Lieder verschiedener Liedermacher
  • Tänze verschiedener Zeiten und Regionen
  • Partituren für das instrumentale Spiel (selbstständig oder zum Hörwerk)
  • Rhythmische Sequenzen
  • Malen zu Musik
  • Hören - wie geht das eigentlich?
  • ·

Zielgruppe

Fortbildnerinnen bzw. Fortbildner und Lehrkräfte im Fach Musik an Grund-, Förder- sowie Oberschulen


Hinweise

Der Kurs findet in der ersten Hälfte der zweiten Ferienwoche statt und richtet sich inhaltlich bis Klassenstufe 6 aus.

Bitte bringen Sie gerne auch eigene Instrumente und legere Kleidung mit.


Veranstaltungstermine

am von bis
25.07.2022 10:00 17:30
26.07.2022 09:00 17:30
27.07.2022 09:00 13:00

Anmeldeschluss

27.06.2022

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02280