Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02226: Sensy-Projekt
Schulen sensibilisieren für psychiatrische Themen
vom 23.05.2022 bis 24.05.2022Anmeldeschluss: 25.04.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Meyer, Cornelia; (03 51) 83 24 352
Ansprechpartner organisatorisch: Müller, Petra; (0 35 21) 41 27 21

Beschreibung

Nationale wie internationale Studien belegen, dass bis zu 20% der Kinder und Jugendlichen psychische Auffälligkeiten oder gar psychiatrische Störungen aufweisen. Besonderheiten sind somit eher die Regel als die Ausnahme. Um Lehrkräfte auf diese Herausforderungen optimal vorzubereiten, bedarf es einer Vermittlung fundiertem Wissen zu psychischen Störungen im Kindes-und Jugendalter und dem Umgang mit diesen im Schulalltag.

In dem Workshop wird das Fachgebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie (KJP) grundlegend vorgestellt. Die KJP beschäftigt sich mit der Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von psychischen und psychosomatischen Störungen, die in der Kindheit oder Adoleszenz auftreten. Neben einzelnen Störungen wird die Gesamtheit aller psychosozialen Bezüge eines Kindes erfasst. Die ganzheitliche Betrachtung bedeutet zudem die enge Vernetzung von Kinder- und Jugendhilfe, Schule und Medizin, welches das Fachgebiet komplex und vielfältig macht.


Ziele

Die Teilnehmer/innen haben ihr Wissen um psychische Störungen im Kindes-und Jugendalter erweitert.

Sie haben deren Auswirkungen auf den Schulalltag diskutiert.

Sie haben sich mit Helfernetz unter medizinischen, technischen und methodischen Aspekten auseinandergesetzt


Inhalte

  • Grundlagen psychischer Störungen
  • Helfernetz bei psychischen Störungen
  • Bearbeiten verschiedener Störungsbilder
  • Rollenspiele zum Thema
  • Verfahrensabläufe bei kinder- und jugendpsychiatrischer Unterbringung

Zielgruppe

Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben aller Schularten


Veranstaltungstermine

am von bis
23.05.2022 10:00 17:00
24.05.2022 09:00 15:00

Anmeldeschluss

25.04.2022

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02226