Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 führt das Landesamt für Schule und Bildung seit 01.07.2021 und bis auf Weiteres Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung neben den bestehenden online-Angeboten auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. 

Falls Sie an Veranstaltungen im Präsenzformat teilnehmen, beachten Sie bitte die geltenden Hygienevorschriften. Informieren Sie sich auch rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Auch wenn Fortbildungen im Präsenzformat wieder möglich sind, ist das Landesamt für Schule und Bildung bestrebt, Fortbildungen anteilig als online-Format im Fortbildungsprogramm auszuweisen. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Eine Absage von Präsenzformaten ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Einschätzung der allgemeinen Lage bzw. die geltenden rechtlichen Regelungen dies erfordern. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02661: Fachbezogene Fortbildung Geschichte
Mit dem Laserscanner im Alten Ägypten - neue Methoden der Archäologie
vom 04.11.2021 bis 05.11.2021Anmeldeschluss: 07.10.2021  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Wohlfarth, Angela; (03 51) 83 24 378
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Die Erforschung archäologischer Fundstellen setzt mittlerweile ein breites Methodenspektrum an digitalen Dokumentationswerkzeugen voraus, welche es ermöglichen, virtuelle Zwillinge von oftmals äußerst fragilen Objekten, Gräbern, Gebäuden oder ganzer Landschaften zu generieren um diese so dauerhaft zu konservieren. Der Kurs wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Einblick in eine ganze Reihe von archäologischen Projekten von den Grabanlagen des Alten Ägypten, über die römische Präsenz in Deutschland bis hin zur frühen Besiedlung des Nordpolarmeers bieten. Begleitet wird dies durch ganz praktische Einführungen in den Umgang mit den zur Dokumentation dieser Fundstellen eingesetzten Geräten. Neben einem 3D-Laserscanner werden unterschiedliche Drohnen-Systeme zur Verfügung stehen, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst ausprobiert werden können. Ein weiterer Schritt wird in die Verarbeitung der hochkomplexen 3D-Daten einführen und auch hier den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit bieten, dies selber auszuprobieren. Neben den Erfassungswerkzeugen wird ein Virtual-Reality-System zur Verfügung stehen, um virtuell die archäologischen Fundstellen zu besuchen und die Orte immersiv zu erleben.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben einen Einblick in eine ganze Reihe von laufenden archäologischen Forschungsprojekten erhalten.

Sie haben den praktischen Umgang mit Werkzeugen zur 3D-Dokumentation von Objekten und Räumen sowie zur Verarbeitung und Visualisierung der generierten Daten erlernt.

Sie haben sich mit unterschiedlichen Virtual-Reality Anwendungen vertraut gemacht.


Inhalte

  • Einblick in aktuelle archäologische Forschungen (Altes Ägypten, römisches Rheinland, frühe Besiedlung des Nordpolarmeeres)
  • Einsatz von 3D-Werkzeugen
  • 3D-Datenprozessierung
  • Einsatz von Virtual-Reality-Umgebungen

Zielgruppe

Fachberaterinnen und Fachberater sowie weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben oder Funktionen im Fach Geschichte an Oberschulen sowie Führungskräfte, die in diesem Fach und dieser Schulart unterrichten


Veranstaltungstermine

am von bis
04.11.2021 10:00 17:30
05.11.2021 09:00 16:30

Anmeldeschluss

07.10.2021

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02661