Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit dem 01.07.2021 führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung auch wieder als Präsenz- oder Hybridformat durch. Veranstaltungen im online-Format sind und bleiben jedoch auch weiterhin wichtiger Teil des Angebots. Diese Fortbildungen finden Sie hier im Katalog, wenn Sie unter der Veranstaltungsart Online-Format auswählen.

Für eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen beachten Sie bitte folgende Regelungen:

  1. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Fortbildung ist entsprechend der 3G-Regel ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis über eine Genesung oder ein tagesaktueller Test auf SARS-CoV-2 (maximal 24 Stunden alt). Die Nachweise werden zu Beginn der Veranstaltung geprüft. Ein Nachreichen ist nicht möglich.
  2. In den Fortbildungsräumlichkeiten gilt grundsätzlich die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes. Diese können Sie am Sitzplatz ablegen. Es sind die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen).
  3. Falls Sie Symptome wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust haben oder eine Quarantänepflicht besteht, bleiben Sie der Veranstaltung bitte fern.
  4. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über ein ggf. am Veranstaltungsort geltendes Hygienekonzept.

Eine Absage von Präsenzveranstaltungen ist auch künftig nicht auszuschließen, sofern die Entwicklung der Lage dies notwendig macht. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

Fortbildung im Detail

 

EXT05052: Deutsche Gebärdensprache im schulischen Alltag adäquat einsetzen - Orientierung und Qualifizierungsmöglichkeit für Lehrkräfte sowie pädagogisch Tätige (Teaser zum Zertifikatskurs)
am 08.11.2021  

  • dummy
Aktion wählen


Dies ist eine Veranstaltung eines externen Anbieters. Bitte melden Sie sich beim Veranstalter an. Lehrkräfte öffentlicher Schulen stellen einen Fortbildungsreiseantrag im zuständigen Standort des Landesamtes für Schule und Bildung. Dieser entscheidet dann über eine eventuelle Übernahme von Reisekosten. Dienstunfallschutz wird in jedem Fall gewährt.

Beschreibung

Wie gelingt es Lehrkräften und pädagogisch Tätigen, Schülerinnen und Schüler, die Gebärdensprache nutzen und sich an ihr orientieren, in der Fülle der kommunikativen Situationen in angemessener Qualität fachlich und wertschätzend zu begleiten?

Die Veranstaltung thematisiert die Zusammenhänge von Sprachverwendung und hörgeschädigtenspezifischer Pädagogik. Außerdem bietet sie Einblicke, wie Schülerinnen und Schüler mit einem adäquaten Angebot Deutscher Gebärdensprache (DGS) gefördert werden können.

Alle, die ihre DGS-Kompetenz in ihren spezifischen pädagogischen Arbeitskontexten vertiefen wollen, erhalten zudem eine Orientierung zum geplanten „Zertifikatskurs Angewandte DGS (7/2022 - 3/2024 - Ausschreibung erfolgt bis Ende Oktober 2021).


Ziele

Die Teilnehmenden

  • können die Bedeutung und Verwendung von DGS im Schulalltag in übergeordnete Zusammenhänge einordnen;
  • können ausgewählte, fachliche fundierte Ansätze in Bezug auf ihre Praxis reflektieren;
  • verfügen über eine Entscheidungsgrundlage für eine mögliche Teilnahme am Zertifikatskurs.

Inhalte

  • Didaktisch-methodische Verortung von DGS in Lehr- und Lernsettings
  • Linguistische Besonderheiten von DGS-Angeboten im Schulalltag
  • Förderung von Sprachkompetenz in DGS
  • Vorstellung des zweijährigen berufsbegleitenden Zertifikatskurses: Angewandte Deutsche Gebärdensprache (Beginn Juli 2022)

Zielgruppe

Die Präsenzveranstaltung richtet sich an Lehrkräfte und pädagisch Tätige, die im beruflichen Kontext in Kontakt mit gebärdensprachlich orientierten und nutzenden Kindern und Jugendlichen stehen. Sie wird insbesondere Personen empfohlen, die sich für die Teilnahme an dem geplanten zweijährigen Zertifikatskurs (2022-2024) entscheiden wollen und sich für die Voraussetzungen, Organisation und Inhalte interessieren.


Hinweise

Die Veranstaltung findet am 08.11.2021 von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr im Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig, Prager Straße 38-40 in 04317 Leipzig statt.

Bitte halten Sie sich an die aktuell vorgegebenen Corona-Schutzmaßnahmen. Es gilt die 3G-Regel.

Anmeldungen sind bis zum 01.11.2021 per Mail an susanne.roemer@uni-leipzig.de möglich.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.


Weitere Informationen

susanne.roemer@uni-leipzig.de

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/EXT05052