Schulportal

 
 

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

In Anbetracht der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 sowie auf Grund der geltenden Regelungen führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrerfortbildung bis auf Weiteres grundsätzlich nicht im Präsenzformat durch.

Wir entscheiden derzeit für alle Fortbildungen, die für die nächste Zeit im Präsenzformat geplant waren, wie damit verfahren wird. Nach Möglichkeit bieten wir insbesondere Veranstaltungen mit hoher Nachfrage bzw. hoher thematischer Relevanz im digitalen Format an.

Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung bereits angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Information. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.C05908: Kein Essen für den Müll - Reduzierung vonLebensmittelverschwendung
am 22.03.2022Anmeldeschluss: 08.02.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Delling, Jens; +49 371 5366-421
Ansprechpartner organisatorisch: Delling, Jens; +49 371 5366-421

Beschreibung

SW 65: Ernährung und Verbraucherschutz

Jahr für Jahr landen in Deutschland rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Beteiligt ist die gesamte Lebensmittelkette: Hersteller, Landwirtschaft, Handel. Auch Verbraucher*innen werfen pro Kopf und Jahr etwa 75 Kilogramm Lebensmittel weg, Lebensmittel im Wert von etwa 20 Milliarden Euro. Der verschwenderische Umgang mit Lebensmitteln wirkt sich negativ auf die Umwelt und die Ressourcen für die Lebensmittelerzeugung aus.

Das Webseminar thematisiert neben den Verlusten in der Lebensmittelkette in der Hauptsache Lebensmittelverluste im privaten Haushalt. Nachgegangen wird Fragen nach vermeidbaren und nicht vermeidbaren Abfällen, den wesentlichen Gründen von Lebensmittelverlusten und welche Lebensmittel in der Hauptsache entsorgt werden. Auf diesen Grundlagen aufbauend werden Möglichkeiten zur Reduzierung des eigenen Abfallaufkommens diskutiert.

Lehrer*innen erhalten im Webseminar fundiertes Hintergrundwissen zum Thema Vermeidung von Lebensmittelabfällen sowie Methoden und Übungen zur Umsetzung im Unterricht. Schüler*innen werden damit befähigt, ihr eigenes Verhalten zu reflektieren und zu ändern und damit das Abfallaufkommen zu reduzieren. Das trägt dazu bei, dass Lebensmittelkonsum nachhaltiger gestaltet werden kann.


Ziele

Die TeilnehmerInnen verfügen über fundiertes Wissen über Lebensmittelabfälle, Einteilung, Mengen und Ursachen.

Sie kennen Strategien zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung.

Die TeilnehmerInnen verfügen über Methoden zur Vermittlung im Unterricht.


Inhalte

  • Lebensmittelabfälle: Definitionen, Arten, Mengen, Lebensmittelgruppen, Ressourcenverbrauch
  • Lebensmittelabfälle in der Lebensmittelkette und im privaten Haushalt
  • Lebensmittelabfälle vermeiden
  • Verschiedene Übungen für den eigenen Unterricht

Zielgruppe

Lehrkräfte WTH/S der Oberschulen, Förderschulen und der beruflichen Bildung; Lehrkräfte Sachkunde in Grundschulen; Lehrkräfte Gemeinschaftskunde Gymnasiun


Hinweise

Die Nutzung von Computer oder Laptop wird empfohlen, da digitale Aufgaben zu lösen sind und die Chatfunktion benutzt wird. Tablet und Smartphone sind nicht geeignet.

Für die Teilnahme muss keine Software vorab installiert werden, den Web-Seminaren kann bequem im Browser gefolgt werden. Es ist eine Version der Browser Chrome, Edge oder Firefox erforderlich, wobei Chrome am besten funktioniert. Im veralteten Internet Explorer läuft das System nicht, unter Safari nur sehr eingeschränkt.

Nach der Anmeldung erhalten die TeilnehmerInnen die Zugangsdaten für das Webseminar.


Veranstaltungstermine

am von bis
22.03.2022 17:00 18:30

Anmeldeschluss

08.02.2022

Dozenten

Name von
Lasarczik, Claudia k.A., Leipzig
Seyferth, Katrin Verbraucherzentrale Sachsen e. V., Chemnitz

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05908