Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

R02909: Denkmalgerechte Rekonstruktion historischer Fassaden an ausgewählten Sanierungsobjekten
Denkmalgerechte Rekonstruktion historischer Fassaden an ausgewählten Sanierungsobjekten
vom 07.07.2022 bis 09.07.2022Anmeldeschluss: 09.06.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Fiedler, Stephan; (03 51) 83 24 368
Ansprechpartner organisatorisch: Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13

Beschreibung

In den Lehrplänen der Klassenstufe 3 der bau-, farb- und holztechnischen Ausbildungsberufe hat das Thema "Sanierung" im Rahmen der Lernfelder einen zentralen Stellenwert.

Kenntnisse über die Zusammensetzung, auch Herstellung bewährter Farben, Holzschutzmittel und Verfestigern für Holz, Putze und Farboberflächen gehen im Zuge der Nutzung industriell hergestellter Farben immer mehr verloren. Somit ist es wichtig, Lehrkräfte als Vermittler für die Nutzung alter Kulturtechniken im Handwerk mit entsprechendem Wissen aus theoretischen und praktischer Sicht zu versorgen. Die Nutzung dieser gewonnenen Erfahrungen eignen sich für Lehrkräfte in der theoretischen und fachpraktischen Ausbildung im Sinne der Lernfeldtheorie und des fächerübergreifenden Fachunterrichts.

So kann ein direkter Praxisbezug durch die eigene Herstellung von Farben, Verfestigern und Schutzmitteln hergestellt werden. Beispiele aus der historischen Altstadt von Görlitz versetzen die Lehrkräfte in die Lage, anschließend entsprechende Bauobjekte aus der jeweiligen Region in die Unterrichtsgestaltung einzubeziehen.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben unterschiedliche Fassadenoberflächen verschiedenster Stilepochen kennengelernt und

unterscheiden diese aus stilkundlicher Sicht.

Sie haben die Herstellung von historischen Farben, Festigungsmitteln, Holzschutzmitteln (z.B. auf Öl-, Acryl-,Silikat-, und Kaseinbasis) kennengelernt, stellen diese her und bewerten sie hinsichtlich ihrer Eignung.

Sie haben Möglichkeiten von Unterrichtskonzepten bezüglich dieser Thematik für ihre jeweiligen Ausbildungsberufe diskutiert.

Sie haben die historische Dachkonstruktion der Pfarrkirche St. Peter und Paul (Peterskirche) besichtigt.


Inhalte

  • Besichtigung verschiedener Fassaden an unterschiedlichsten Sanierungsobjekte
  • Kenntnisse zu historischen Farben, Putz- und Holzfestigungsmitteln, Holzschutzmitteln
  • Zusammenfassung und Bereitstellung der gewonnenen Erkenntnisse und Materialien
  • Erarbeitung von verschiedenen Unterrichtskonzepten

Zielgruppe

Fachberater und Lehrkräfte, die in den Berufen Bautechnik, Farbtechnik, Holztechnik sowie Gestaltungsberufe unterrichten.


Hinweise

Diese Veranstaltung findet auf der Grundlage der Kooperation der pädagogischen Landesinstitute der östlichen Länder und Berlin auf dem Gebiet der Lehrerfortbildung im berufsbildenden Bereich statt. Sie sind damit für sächsische Teilnehmer/innen und für Teilnehmer/innen aus anderen Bundesländern geöffnet.

Veranstaltungsort ist das Waidhaus Görlitz, Bei der Peterskirche 5a, 02628 Görlitz


Veranstaltungstermine

am von bis
07.07.2022 10:00 19:45
08.07.2022 09:00 19:00
09.07.2022 09:00 12:00

Anmeldeschluss

09.06.2022

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02909