Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist bereits erreicht. Sie können sich aber dennoch selbstverständlich online bis zum Anmeldeschluss anmelden.D06356: Kommunikationspsychologie
am 22.06.2022Anmeldeschluss: 11.05.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Klötzer, Uta; +49 351 8439-144
Ansprechpartner organisatorisch: Buttendorf, Heike; +49 351 8324-423

Beschreibung

Warum verlaufen manche Gespräche so harmonisch und doch kommt am Ende nichts dabei heraus? Warum kann ich mit manchen Menschen nicht sachlich sprechen? Was triggert mich in manchen

Gesprächen, so dass ich emotional und nicht zielorientiert reagiere? Kann ich ein schwieriges Gespräch einfangen und in eine konstruktive Richtung lenken und wenn ja, wie?

Lehrer müssen viele Gespräche führen, mit Schülern, Eltern und Kollegen. Und nur allzu oft stellen sie sich hinterher solchen Fragen. Mit Hilfe des psychologischen Modells der Transaktionsanalyse werden in diesem Seminar typische Verhaltensweisen und Reaktionsmuster verständlich. Und so lassen sich nicht nur eingangs benannte Fragen beantworten, sondern auch überraschende Möglichkeiten ableiten, Gespräche bewusst zu lenken und konstruktiv zu führen.


Ziele

Die Teilnehmer schätzen Gesprächspartner und Gesprächssituationen schnell ein und kennen typische mentale Reaktionen und Gesprächsmuster.

Sie agieren bewusst in Gesprächen, verhalten sich professionell und lenken auch schwierige Gespräche konstruktiv.


Inhalte

  • Einführung in die Grundlagen der Transaktionsanalyse
  • Verschiedene Seiten der mentalen Persönlichkeit
  • Psychologische Muster in Gesprächen und Interaktionen
  • Situationsanalyse, Praxisbezug und Anwendungsmöglichkeiten

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schularten


Veranstaltungstermine

am von bis
22.06.2022 09:00 16:00

Anmeldeschluss

11.05.2022

Dozenten

Name von
Tjuljumbow, André ErlebnisSchule Sachsen, Chemnitz

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06356