Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R02948: startklar Training
startklar: Classroom-Management - kompakt (Basistraining)
am 06.07.2022Anmeldeschluss: 28.06.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Haberkorn, Kerstin; +49 351 83 24 342
Ansprechpartner organisatorisch: Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13

Beschreibung

Im Training „Classroom-Management-kompakt (Basis) trainieren Sie, wie Sie Ihre Führungskraft in der Klasse steigern, angemessen und konsequent auf Störungen reagieren und Machtkämpfe beenden. Sie lernen zudem, Ihre körpersprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten voll zu nutzen. In der Fortbildung werden umsetzbare Ideen für Standards, Routinen und Rituale vermittelt, aus denen die Teilnehmenden ihr individuelles Konzept für den Umgang mit Störungen und heterogenen Lerngruppen entwickeln können.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer steigern ihre Führungskraft beim Auftritt vor einer Lerngruppe. Ausgehend von ihren individuellen Stärken lernen sie die vielfältigen Möglichkeiten kennen, ihre Körpersprache als Führungsinstrument einzusetzen.

Sie erweitern ihre Handlungsoptionen und erwerben neue Kompetenzen, die sie im Unterricht direkt anwenden können.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer üben, bei Störungen im Unterricht differenziert zwischen nonverbalen und verbalen Reaktionen zu wählen. Sie lernen ein systematisches Interventionsmodell kennen, das ihnen dabei hilft, Unterrichtsstörungen langfristig zu vermeiden und kräfteschonend aufzulösen.


Inhalte

Mit Führungskraft auftreten

Mit Präsenz und Führungskraft auftreten - nonverbale Führungsstrategien nutzen.

Störungen auflösen

Mit abgestuften Interventionen konsequent auf Störungen reagieren.

Einfach anfangen

Von der ersten Stunde an ein effektives Classroom-Management in der Lerngruppe aufbauen.

Machtkämpfe beenden

Aus Machtkämpfen souverän aussteigen - ohne Gesichtsverlust auf beiden Seiten.

Ü

bergänge gestalten

Gemeinsam vereinbarte Regeln schaffen zusammen mit eingeübten Routinen die Basis für einen flüssigen Unterricht.

Schülergespräche führen

Vorwurfsfrei und lösungsfokussiert mit Schülerinnen und Schülern sprechen


Zielgruppe

Lehrkräfte im Berufseinstieg und/oder Lehrkräfte, die im startklar-Programm angemeldet sind.


Hinweise

Eine Trainingsreihe beinhaltet zwei ganztägige Workshops - jeweils ein Start-Workshop und einen Follow-Up-Workshop in einem zeitlichen Abstand von drei Monaten.

Im Start-Workshop wird eine Vielzahl direkt anwendbarer Ideen und Strategien zum Classroom-Management vorgestellt und trainiert.

Im Follow-up-Workshop werden die Erfahrungen vom Start-Workshop reflektiert und um weitere Tipps und Kniffe ergänzt.

Am Ende erstellen alle Teilnehmenden ihren persönlichen Klassenkompass und entwickeln ihr individuelles Classroom-Management-System für zukünftige Klassen und Lerngruppen.

Folgetermin ist der 15.12.2022

Veranstaltungsort: Leipzig, SimpliOffice, Markgrafenstraße2, 04109 Leipzig


Veranstaltungstermine

am von bis
06.07.2022 09:00 16:30

Anmeldeschluss

28.06.2022

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R02948