Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R03620: Fachbezogene Fortbildung Informatik: Aus der Wissenschaft in die Schule
Algorithmierung, Programmierung, Robotik und Künstliche Intelligenz
am 09.06.2022Anmeldeschluss: 25.05.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Arnold, Peter; +49 351 84 39 831
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Das Exzellenzcluster „Centre for Tactile Internet with Human-in-the-Loop der TU Dresden beschäftigt sich seit 2019 mit der Erforschung der Mensch-Maschine-Interaktion. Dabei werden neuartige Technologien für die Medizin, die Industrie und das Internet of Skills erforscht.

In der Fortbildung wird Informatik-Lehrkräften weiterführender Schulen ein Einblick in progressive Möglichkeiten zur Lehre von Programmierung und Algorithmierung gegeben. Dabei soll eine einfache Anwendung dieser Themen im Unterricht beleuchtet werden. Zudem wird betrachtet wie Themen wie Künstliche Intelligenz und Robotik für Schüler*innen plastisch und handlungsorientiert aufbereitet werden können. Die praktische Umsetzung der Themenfelder im Unterricht steht im Fokus der gesamten Fortbildung.


Ziele

Die Teilnehmenden haben Einblicke in progressive Aspekte der Programmierung, Künstliche Intelligenz sowie Robotik erhalten.

Sie haben aktuelle Strömungen in der Forschung und deren Aufbereitungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler kennengelernt.


Inhalte

  • Künstliche Intelligenz
  • Programmieren und Algorithmen
  • Robotik
  • Digitale Trends
  • Möglichkeiten und Materialien zum Einsatz in der Schule

Zielgruppe

Lehrkräfte, Fachberaterinnen und Fachberater die das Fach Informatik an Oberschulen und Gymnasien unterrichten


Hinweise

Die Fortbildung findet am Barkhausen Bau der TU Dresden statt (Georg-Schumann-Straße 9, 01187 Dresden).

Das CeTI bietet gemeinsam mit dem Schaufler Lab der TU Dresden auch Schulmodule als Angebote für Schulklassen bereit; diese finden Sie hier: https://ceti.one/de/schulmodule/


Veranstaltungstermine

am von bis
09.06.2022 08:00 16:00

Anmeldeschluss

25.05.2022

Veranstaltungsort


Weitere Informationen


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03620