Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

Die maximale Teilnehmerzahl ist noch nicht erreicht.R03588: Gesetzliche und private Krankenversicherung - Mitgliedschaft und Wechselmöglichkeiten
am 22.09.2022Anmeldeschluss: 25.08.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Fiedler, Stephan; (03 51) 83 24 368
Ansprechpartner organisatorisch: Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13

Beschreibung

Neben dem großen gesetzliche versicherten Personenkreis der gesetzlichen Krankenversicherung beschreibt das SGB V die Versicherungsfreiheit und die Befreiung von der Versicherungspflicht. Damit ist die Möglichkeit der privaten Krankenversichung gegeben. Die Abgrenzung der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung sowie die Wechselmöglichkeiten zwischen beiden ist von grundsätzliche Bedeutung für beide Systeme. In der Veranstaltung sollen der aktuelle Stand der Gesetzgebung und dessen Umsetzung im Mittelpunkt stehen.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich über aktuelle Regelungen in der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung informiert.

Sie haben Strategien entwickelt, die neuen Inhalte praxis- und handlungsorientiert im Unterricht umzusetzen.

Sie haben ihren eigenen Unterricht reflektiert, insbesondere vor dem Hintergrund der neuen Kenntnisse, mit dem Ziel einer kompetenzorientierten Berufsausbildung.


Inhalte

  • Versicherungspflicht und Versicherungsfreiheit
  • Aktueller Rechtsstand Versicherungsfreiheit bei geringfügiger Beschäftigung
  • Befreiung von der Versicherungspflicht (insbesondere Überschreiten der Jahresarbeitsentgeltgrenze und Wechselmöglichkeit von der gesetzlichen zur privaten Krankenversicherung)
  • Überblick Versicherungsberechtigung (insbesondere Wechselmöglichkeit von der privaten zur gesetzlichen Krankenversicherung)
  • Familienversicherung (insbesondere Versicherung der Kinder in Familen mit gesetzlich und privat versicherten Eltern)

Zielgruppe

Lehrkräfte, die in den Ausbildungsberufen mit den o.g. Rechtsgebieten unterrichten, insbesondere bei Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen, Sozialversicherungsfachangestellten und Kaufmann/frau für Versicherungen und Finanzen


Hinweise

aktuelles SGB mitbringen


Veranstaltungstermine

am von bis
22.09.2022 09:00 15:00

Anmeldeschluss

25.08.2022

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03588