Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

L11049: Parkour im Sportunterricht - motorische Grundfähigkeiten über das klassische Turnen hinaus vermitteln
am 21.09.2022Anmeldeschluss: 10.08.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Sobotka, Olf; +49 341 4945-672
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Die Veranstaltung dient der Kompetenzvermittlung und mehrperspektivischen Begegnung der Sportart Turnen und der damit verbundenen weiteren Professionalisierung der Sportlehrkräfte. Schwerpunkte sind die Festigung sicherheitsrelevanter Aspekte im Bereich Helfen & Sichern, sportpraktische Einblicke in die Sportart Parkour als Perspektivwechsel zum klassischen Turnen und aufbereitete Möglichkeiten der Bewertung und Zensierung.


Ziele

Mehrperspektivische Annäherung an den Lernbereich Turnen u.a. mit Blick auf die Entwicklung von Selbstkompetenz (Helfen & Sichern, sportliches Selbstbild über eigene Fähigkeiten verbessern).

Sportpraktische Übungen und Lehrwege unter der Perspektive Wagnis (Lerntyp 2) aus dem Bereich Parkour.

Schulung der Helfergriffe und Sicherungsstellungen, u.a. methodische Gestaltung bei der Einbindung von Schülern.

Information und Meinungsaustausch zur Bewertung und Zensierung von heterogenen Sportgruppen.


Inhalte

  • Einordnung & Umsetzung Lehrplaninhalte im Lernbereich Turnen unter einer mehrperspektivischen Betrachtung
  • normierte Geräte neu/anders nutzen, dafür neue Bewegungskulturen/Trends am Bsp. Parkour aufgreifen, anhand von ausgewählten Grundelementen kennenlernen und praktisch ausprobieren
  • Workshop zu Möglichkeiten im Umgang mit Heterogenität im Schulsport

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Sport in der Sekundarstufe I und II


Hinweise

Für die sportpraktischen Übungen ist geeignete Sportbekleidung mitzubringen (weiße/helle Sportsocken sind Pflicht).

Treffpunkt ist die Sportwissenschaftliche Fakultät der Uni Leipzig vor der Schärttnerhalle


Veranstaltungstermine

am von bis
21.09.2022 09:00 16:00

Anmeldeschluss

10.08.2022

Dozenten

Name von
Köppel, Steffen Johannes-Kepler-Schule - Gymnasium der Stadt Leipzig, Leipzig
Venus, Robert Werner-Heisenberg-Schule - Gymnasium der Stadt Leipzig, Leipzig

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L11049