Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

B04529: Physik - Begabtenförderung im Fach Physik in den Sekundarstufen I und II am Gymnasium
vom 13.11.2022 bis 15.11.2022Anmeldeschluss: 02.10.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Stöhr, André; +49 351 84 39 832
Ansprechpartner organisatorisch: Gnieser, Sabrina; +49 3591 621-146

Beschreibung

In der schulischen Ausbildung geht es darum, die individuellen Stärken der Schülerinnen und Schüler zu erkennen und weiter zu entwickeln. Dazu müssen besondere Begabungen rechtzeitig entdeckt und besonders gefördert werden. Im Bereich der Physik bietet die Sächsische Physikolympiade als regionaler Wettbewerb in jedem Gymnasium die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler zur Auseinandersetzung mit physikalischen Sachverhalten zu motivieren und Interesse zu wecken. Weiterführend besteht dann die Aufgabe, erfolgreiche Teilnehmer zielgerichtet zu fördern. Diese Förderung erfolgt unter besonderen Bedingungen an den Gymnasien mit vertieftem Bildungsgang gemäß §4 SOGYA und sollte auch an jedem anderen Gymnasium möglich sein. Spezialistenlager in den Regionen Chemnitz und Bautzen unterstützen solche Bestrebungen.

Diese Fortbildung gibt dabei durch die Einbeziehung begabter Schülerinnen und Schüler konkrete Anregungen.


Ziele

Ideen und Projekte werden unmittelbar mit den an einem Physik-Spezialistenlager teilnehmenden Schülerinnen und Schülern erprobt und mit den Kolleginnen bzw. Kollegen diskutiert.

Die auftretenden Probleme, die inhaltliche Schwerpunktsetzung, die Methodenwahl u. a. werden mit der Zielgruppe ausgewertet und Hinweise der Schüler können sofort berücksichtigt werden (Machbarkeitsstudie).

Möglichkeiten der Binnendifferenzierung im Physikunterricht werden unter Nutzung der Erfahrungen und der erprobten Projekte analysiert.

Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern (z.B. TU Dresden, Hochschule Zittau/Görlitz, DPG) werden an Hand konkreter Beispiele erörtert und modifiziert.


Inhalte

  • Erkennen von Begabung und speziellem Interesse
  • Planung und Durchführung von Projekten zur Begabtenförderung
  • Erfahrungsaustausch zur Realisierung der Inhalte bei der täglichen Unterrichtsarbeit
  • Erprobung offener Problemstellungen und von Differenzierung
  • Unterstützung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Vorbereitung auf die Sächsische Physikolympiade an der Schule

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Physik an Gymnasien im Freistaat Sachsen


Hinweise

Die Lehrerfortbildung findet parallel zum Physik-Spezialistenlager statt. Lehrkräfte und Schüler arbeiten zusammen.

Sie haben die Möglichkeit, eigene Projektideen mit Schülergruppen der Jahrgangsstufen 7 - 10 zu erproben.

Die zur Realisierung eines Projektes notwendigen Geräte und Hilfsmittel sind bitte mitzubringen.

Für Lehrkräfte staatlicher Schulen können die Kosten entsprechend SächsRKG für Übernachtung/Verpflegung, Sie gehen bitte in Vorkasse, über die Reisekostenabrechnung (Einreichung des Originalbeleges) geltend gemacht werden. Im Vorfeld ist ein Fortbildungsreiseantrag zu stellen.

Hinweis zu Covid-19:

Sollte die Entwicklung der Corona-Situation es erforderlich machen, ist kurzfristig eine Stornierung der Veranstaltung möglich. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal (persönliches E-Mail-Postfach bzw. Stornierung der Veranstaltungsausschreibung).Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept an dem jeweiligen Veranstaltungsort.Eine Teilnahme mit Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) ist nicht erlaubt.


Veranstaltungstermine

am von bis
13.11.2022 17:00 22:00
14.11.2022 08:00 22:00
15.11.2022 08:00 15:00

Anmeldeschluss

02.10.2022

Dozenten

Name von
Kopte, Uwe Geschwister-Scholl-Gymnasium Löbau, Löbau

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04529