Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

„Zur Zeit ist der untere Teil des Parkplatzes am FTZ Meißen gesperrt. Gegebenenfalls müssen Parkmöglichkeiten in der Umgebung genutzt werden. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise mit ein“. (Stand 14.11.2022)

Fortbildung im Detail

 

B04539: Umgang mit Wahrnehmung und Wahrheit - Wie die Suche nach der Wahrheit das Verständnis für Demokratie entwickeln hilft - Modul 1
am 16.03.2023Anmeldeschluss: 02.02.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Stöhr, André; +49 351 84 39 832
Ansprechpartner organisatorisch: Gnieser, Sabrina; +49 3591 621-146
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Beschreibung

Eine aktive Auseinandersetzung mit demokratischen Werten wie Gerechtigkeit, Freiheit, Respekt und Gleichheit fördert den Erwerb und die Weiterentwicklung der sozialen Kompetenz, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen und damit die Zivilgesellschaft stärken zu können.

Das Unterrichtsmodul „Umgang mit Wahrnehmung und Wahrheit ermöglicht Schülerinnen und Schülern anhand einer simulierten Gerichtsverhandlung die aktive Auseinandersetzung mit Wahrnehmung, Wahrheit und demokratischen Werten. Sie gewinnen einen Einblick in rechtliche Prozesse, werden mit ihrer subjektiven Wahrnehmung konfrontiert und übertragen diese auf soziale Kontexte, wie die Begegnung mit anderen Menschen und deren Wahrnehmungen.

In der Fortbildung werden die schülerorientierten, binnendifferenzierenden und praxistauglichen Materialien dieses Unterrichtsmoduls vorgestellt. Zu dem lehrplanrelevanten Modul für die Fächer Ethik, katholische und evangelische Religion sind Hintergrundinformationen, Arbeitsmaterialien sowie Übersichten für externe juristische Ansprechpartner/innen zusammengestellt.

Das Unterrichtsmodul wurde zur Unterstützung der Demokratieerziehung an sächsischen Oberschulen in Zusammenarbeit von Fachberaterinnen und Fachberatern mit Juristinnen und Juristen erstellt.

Die Fortbildung wird von Fachberaterinnen und einer Vertreterin der Justiz durchgeführt.


Ziele

Die Teilnehmenden werden mit dem Unterrichtsmodul „Umgang mit Wahrnehmung und Wahrheit und den zugehörigen Unterstützungsmaterialen vertraut gemacht.

Die Teilnehmenden setzen sich mit der inhaltlichen und organisatorischen Umsetzung des Moduls auseinander und erproben das handlungsorientierte Unterrichtsmaterial.

Die Entwicklung des Demokratieverständnisses und die damit verbundene Demokratieerziehung gemäß der Altersspezifik der Schüler wird erlebbar gemacht.


Inhalte

  • Wahrnehmung, subjektive und objektive Wahrheit sowie demokratische Werte
  • Ziele, Inhalte und Methoden/Aufbau des Unterrichtsmoduls „Umgang mit Wahrnehmung und Wahrheit"
  • Inhaltliche, methodisch-didaktische und organisatorische Hinweise zur Umsetzung des Moduls im eigenen Unterricht

Zielgruppe

Besonders geeignet ist diese Fortbildung für alle unterrichtenden Lehrkräfte im Fach Ethik/Evangelische Religion/Katholische Religion, vorzugsweise der Klassenstufe 6 an sächsischen Oberschulen und Gymnasien


Hinweise

Hinweis zu Covid-19:

Sollte die Entwicklung der Corona-Situation es erforderlich machen, ist kurzfristig eine Stornierung der Veranstaltung möglich. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal (persönliches E-Mail-Postfach bzw. Stornierung der Veranstaltungsausschreibung).Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept an dem jeweiligen Veranstaltungsort.Bitte bringen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Eine Teilnahme mit Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) ist nicht erlaubt.


Veranstaltungstermine

am von bis
16.03.2023 09:00 16:00

Anmeldeschluss

02.02.2023

Dozenten

Name von
Gargula, Diana Sorbische Oberschule Bautzen, Bautzen
Schmidt, Katrin Arbeitsgericht Bautzen
Ullrich, Anke Oberschule Hoyerswerda, Hoyerswerda

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04539