Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

B04523: Eschatologie - Gerechtigkeit - Versöhnung - Ewigkeit? Jenseitsvorstellungen nach dem II. Vatikanischen Konzil in Zeiten von Popkultur, Digitalisierung und Verstädterung
vom 15.06.2023 bis 18.06.2023Anmeldeschluss: 04.05.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Gnieser, Sabrina; +49 3591 621-146

Beschreibung

Das Jenseits gehört unter dem Titel „Eschatologie zu den klassischen Traktaten der Dogmatik und scheint doch beinahe vergessen zu sein. Ungern denkt man über den eigenen oder fremden Tod nach. Zugleich sind Schreckensbilder in Filmen oder PC-Spielen fast schon verstörend omnipräsent. Selten wird dies reflektiert. Zugleich werden aber erfahrungsgemäß häufig Religionslehrerinnen und Religionslehrer angefragt, wenn es zu Extrem- und besonderen Belastungssituationen kommt.

Vor diesem Hintergrund müssen Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten sprachfähig sein: Angesichts von Unglücken und Herausforderungen im Schullalltag gilt es, mit der Bedrohung unseres Lebens umzugehen, menschliches Leid zu bewältigen und dabei trotz allem der christlichen Hoffnung Ausdruck zu verleihen. Religionslehrkräften wird zugetraut, sensibel mit den heiklen Themen von Schuld, Tod und Sühne umzugehen. Dies gelingt umso besser, je mehr sie mit christlichen Ausdruckformen und Denkmodellen der Eschatologie vertraut sind.


Ziele

Religiöse Bildung hat das Ziel, einen verstehenden Zugang zu religiösen Weltdeutungen und Lebensweisen zu schaffen und schrittweise zu verantwortlichem Denken und Verhalten im Hinblick auf Religion und Glaube zu befähigen. Der Religionsunterricht leistet einen eigenständigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und Weltorientierung im Rahmen allgemeiner schulischer Bildung.

Die Teilnehmenden entwickeln ein weites Verständnis von Eschatologie und wenden ihre Kenntnisse zur Eschatologie auf

verschiedene Bereiche des (Glaubens-)Lebens an.

Die Teilnehmenden vertiefen ihr Verhältnis zu Endlichkeit und Leiblichkeit und kennen die Vielfalt eschatologischer Ausdrucksformen.

Die Teilnehmenden setzen sich dabei mit theologischen und biblischen Impulsen auseinander, vernetzen Eschatologie mit anderen theologischen Themen (Anthropologie, Gebet, Gottesbild, Christologie u. v. a. m.) und üben von dort aus verantwortete christlich-theologische Sprache ein.

Die Teilnehmenden erarbeiten sich Ideen zur Umsetzung im Unterricht.


Inhalte

  • Eschatologie als Grundthema christlicher Rede
  • ·
    • Biblisch-theologische Fundierung des Themas und religionspädagogische Umsetzung
    • Eschatologische Zeugnisse in der gegenwärtigen (Pop-)Kultur
    • Spurensuche in weiteren theologischen Themen und im eigenen Leben
    • Bedeutung der christlichen Rede von Hoffnung in Spiritualität und Unterricht
    • ·
      • Umsetzung einer eschatologischen Grundperspektive im Religionsunterricht und im religionspädagogischen Handeln

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Katholische und Evangelische Religion, Kirchliche Lehrkräfte mit Gestellungsvertrag


Hinweise

Es ist ein Eigenanteil von 10,00 € vor Ort zu entrichten.

Vor Reiseantritt ist aus reisekostenrechtlicher Prüfung ein Fortbildungsantrag mit der Kopie der Zulassung bei der personalführenden Regionalstelle der Sächsischen Bildungsagentur einzureichen.

Lehrkräfte an staatlichen Schulen erhalten Fahrkostenerstattung/Wegstreckenentschädigung. Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung sind zunächst selbst zu tragen und können dann über die Reisekostenabrechnung verrechnet werden.

Hinweis zu Covid-19:

Sollte die Entwicklung der Corona-Situation es erforderlich machen, ist kurzfristig eine Stornierung der Veranstaltung möglich. Bitte informieren Sie sich deshalb vor Veranstaltungsbeginn im Schulportal (persönliches E-Mail-Postfach bzw. Stornierung der Veranstaltungsausschreibung).Bitte beachten Sie das Hygieneschutzkonzept an dem jeweiligen Veranstaltungsort.Bitte bringen Sie eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Eine Teilnahme mit Symptomen der Krankheit Covid-19 (z. B. erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) ist nicht erlaubt.


Veranstaltungstermine

am von bis
15.06.2023 18:00 21:00
16.06.2023 09:00 18:00
17.06.2023 09:00 18:00
18.06.2023 09:00 12:00

Anmeldeschluss

04.05.2023

Dozenten

Name von
Bruckmann Prof. Dr., Florian Europa-Universität Flensburg, Flensburg
Kaufner-Marx Dr., Eva Hans-Erlwein-Gymnasium Dresden, Dresden

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04523