Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

R03670: Sicherheit im Schulsport Trampolin: Erwerb und Verlängergerung des Zertifikats mit Unterrichtsgenehmigung
am 12.10.2022Anmeldeschluss: 14.09.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kröber, Henno; (03 51) 83 24 373
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Trampolinturnen macht nicht nur Spaß, sondern es ist auch wohltuend für Körper und Geist. Kaum eine andere Sportart vermittelt ein vergleichbares Freiheitsgefühl und fördert in ähnlichem Maße die Körperkoordination. Nicht umsonst schätzen zahlreiche motorisch stark geforderte Sportlerinnen und Sportler und in Berufsbereichen wie z. B. Skifahren, Snowboardfahren und Stunt das Trampolin als wertvolles Trainingsgerät.

Trampolinspringen hat den Vorteil, dass man nicht die ganze „Arbeit allein erledigen muss, sondern von der Schwerkraft unterstützt wird. Für die Muskeln ist der Moment des Abhebens Schwerstarbeit. Wie beim Gewichtheben werden sie nach und nach stärker.

Für die Schule nicht unwichtig ist, dass beim Trampolinspringen unter anderem Endorphine und Serotonin freigesetzt werden, körpereigene Glücksbotenstoffe, die für gute Laune und eine positive Sicht auf die Dinge sorgen.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ihre theoretischen und praktischen Grundlagen auf den Gebiet des Trampolinspringens erlangt bzw. erweitert.


Inhalte

  • Rechts- und Sicherheitsaspekte für Trampolin
  • Geräteauf- und Abbau
  • Erweiterung der Grundtechniken
  • Erwärmung, Gymnastik
  • Spielformen, Intensivierung
  • Grundtechniken Hilfeleistung
  • Methodik ohne Hilfeleistung
  • Methodik mit Hilfeleistung

Zielgruppe

Lehrkräfte an Schulen aller Schularten in Sachsen, die das Trampolin (nicht Mini Tramp!) einsetzen


Hinweise

Geeignete Sportkleidung ist mitzubringen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur die Erlangung des Zertifikates für den Einsatz eines Großtrampolins an der Schule geplant.

Für das MiniTramp benötigt die Lehrkraft kein Zertifikat.


Veranstaltungstermine

am von bis
12.10.2022 09:00 17:00

Anmeldeschluss

14.09.2022

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03670