Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

C05942: IoT - Internet of Things - Grundlagen der Arduinoprogrammierung
am 23.03.2023Anmeldeschluss: 09.02.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Nötzold, Steffi; +49 371 5366-423
Ansprechpartner organisatorisch: Wolf, Martina; +49 351 83 24 382

Beschreibung

Das Thema "IoT" ist im täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Viele Konsumgüter verfügen über einen Online-Zugang, vom Fernseher über Alexa, Handy bis zur intelligenten Steckdose. Das birgt Chancen aber auch Gefahren. In diesem Kurs erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Mikrokontroller-Programmierung am Beispiel von Arduino-Bausätzen, lernen das Erfassen und Ausgeben physikalischer Größen mit verschiedenen Sensoren und Anzeigen im praktischen Experiment sowie Grundlagen der Datensicherheit kennen.


Ziele

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick zu IoT als mikrokontrollergesteuerte Konsumgüter mit ihren Chancen und Gefahren.

Im praktischen Experiment lernen die Teilnehmer die Programmierung von Mikrokontrollern über die Arduino-Oberfläche.


Inhalte

··Überblick über Geräte des IoT und deren sichere AnwendungÜberblick über aktuell verfügbare Mikrokontroller
  • Sensorik in der Mikrokontrollerlandschaft und ihre praktische Verwendung
  • Grundlagen der Programmierung über die Arduino-Oberfläche in C++

  • Zielgruppe

    Fachlehrer der Bereiche WTH und Informatik sowie interessierte Lehrer


    Hinweise

    Die Teilnehmer bringen einen eigenen internetfähigen Laptop (MS Windows) zum Kurs mit und haben möglichst die aktuellste Arduino IDE auf ihrem Gerät installiert. Gern können sie sich im Arduino-Wiki vorinformieren. Über USB anschließbare Experimentierbausätze werden im MPZ bereitgestellt.


    Veranstaltungstermine

    am von bis
    23.03.2023 14:00 16:30

    Anmeldeschluss

    09.02.2023

    Dozenten

    Name von
    Schulze, Olaf k.A., Freiberg

    Veranstaltungsort


    Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05942