Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Fortbildung im Detail

 

Z04055: Digitalisierung im Chemieunterricht an der Oberschule
am 02.03.2023Anmeldeschluss: 19.01.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Paris, Annett; +49 375 4444-311
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Beschreibung

In fast allen Schulen werden interaktive Tafeln, Tablets und PCs nach- bzw. aufgerüstet. Auch für das Fach Chemie stehen einige Möglichkeiten bereit, den Unterricht mit Hilfe von digitalen Medien zu unterstützen.

Diese Fortbildung soll den Lehrkräften einen Einblick in das Arbeiten mit digitalen Medien im Fach Chemie geben. Dabei wird auf die Möglichkeiten des Einsatzes von PC/Beamer, interaktiven Tafeln und dem Arbeiten mit iPads eingegangen.

Der Schwerpunkt liegt vor allem auf dem Arbeiten mit Tablets und passenden Apps für den Chemieunterricht. Auch die Nutzung von VR (virtual reality) und AR (augmented reality) im Fach Chemie wird vorgestellt.


Ziele

Die Teilnehmenden sind in der Lage, mit Hilfe von digitalen Medien ihren Unterricht zu ergänzen.

Sie erhalten einen Überblick über die Nutzung von Sensoren im experimentellen Chemieunterricht.

Sie können Apps im Chemieunterricht gezielt einsetzen.


Inhalte

  • Arbeiten mit dem PC und Beamer und an der interaktiven Tafel
  • Arbeiten mit dem iPad
  • Vorstellung verschiedener Programme und Apps für den Chemieunterricht
  • Arbeiten mit LernSax und MeSax
  • Arbeiten mit VR und AR im Chemieunterricht

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Chemie an Oberschulen


Hinweise

Webcam und Mikrofon zur Teilnahme an der Videokonferenz sind wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig.

Diese Fortbildung findet online statt. Den Link und Hinweise zu Ihrer Fortbildung erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail im Schulportal.

Bitte melden Sie sich deshalb auch vorzugsweise online an. Lehrkräfte ohne Zugang zum Schulportal tragen bitte auf ihrer Papieranmeldung eine gültige E-Mailadresse ein.


Veranstaltungstermine

am von bis
02.03.2023 14:00 19:00

Anmeldeschluss

19.01.2023

Dozenten

Name von
Wirth, Sebastian Oberschule "Gotthold Ephraim Lessing", Lengenfeld

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/Z04055