Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

C05968: Ich sehe alles, oder?: Sehbehindertenspezifische Arbeitsblattgestaltung - zur analogen und digitalen Nutzung durch den Schüler
am 04.10.2022Anmeldeschluss: 30.08.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Nötzold, Steffi; +49 371 5366-423
Ansprechpartner organisatorisch: Wolf, Martina; +49 351 83 24 382

Beschreibung

Einschränkungen im Bereich des Sehens stellen Lehrkräfte, die Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Sehen beschulen, vor besondere Herausforderungen. Unsicherheiten bei der Beteiligung dieser Schülerschaft mit Handicap im Unterricht sollen abgebaut werden. Die Lehrkräfte erkennen Möglichkeiten und Grenzen, die sich aus visuellen Erkrankungen ergeben.


Ziele

Die Teilnehmenden haben allgemeine Grundsätze der Arbeitsblattgestaltung für Schüler mit Sehbehinderung kennengelernt.

Anhand von Beispielen haben sie diese selbst überprüft und eingeschätzt.

Im Anschluss haben sie am PC sehbehindertenspezifische Arbeitsblätter erstellt.

Die Teilnehmenden haben Vorteile von Formatvorlagen bei der Erstellung von Arbeitsblättern kennengelernt.


Inhalte

  • Sensibilisierung für Bedarfe von sehbehinderten Schülerinnen und Schüler (Kontraste, Gliederung etc.)
  • Beispielhafte Arbeitsblattgestaltung für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Sehen zur analogen und digitalen Nutzung
  • Kennenlernen von Formatvorlagen am PC
  • Bearbeitung eigener Arbeitsblätter mit Formatvorlagen

Zielgruppe

Lehrkräfte an Inklusionsschulen aller Schularten und Förderschulen, die Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Sehen unterrichten


Hinweise

Das Mitbringen eines Sticks sowie von analogen und digitalen Arbeitsblättern aus dem eigenen Unterricht ist erwünscht.

Die Fortbildung findet im Haus 2 statt.


Veranstaltungstermine

am von bis
04.10.2022 09:00 15:00

Anmeldeschluss

30.08.2022

Dozenten

Name von
Böttcher, Marie Landesschule für Blinde und Sehbehinderte Chemnitz, Förderzentrum mit den Förder, Chemnitz
Voigt, Juliane Landesschule für Blinde und Sehbehinderte Chemnitz, Förderzentrum mit den Förder, Chemnitz

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/C05968