Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

R03558: Mobile Endgeräte im Unterricht
Unterricht digital - Tablets im Unterricht einsetzen
am 01.12.2022Anmeldeschluss: 03.11.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Arnold, Peter; +49 351 84 39 831
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Im Alltag der Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte spielt der Einsatz mobiler Endgeräte (Smartphone und Tablet) eine immer stärkere Rolle. Deren Einsatz erfolgt aber oft noch unreflektiert und spontan.

Um das Tablet effektiv als Arbeitsmittel zu nutzen ist einerseits eine grundlegende Handhabung, aber andererseits auch die Kenntnis der Möglichkeiten, die diese Geräte bezüglich der Mediennutzung bieten, erforderlich.

Auf dieser Grundlage aufbauend wird mit verschiedene Apps gearbeitet und der Mehrwert für den Einsatz im im Unterricht untersucht.


Ziele

Die Teilnehmenden haben grundlegende Handlungen beim Umgang mit mobilen Endgeräten und Medien kennengelernt.

Sie lernten das Tablet als Arbeitsmittel zur Unterstützung von Alltagsaufgaben kennen und arbeiteten mit verschiedenen Apps die im Unterricht eingesetzt werden können.

Die Teilnehmenden haben ihre Kenntnisse anhand konkreter Unterrichtsbeispielen erprobt.


Inhalte

  • ? Vertra mit Tablets und grundlegende Handhabung
  • ? Das Tablet als Arbeits- und Multimediagerät
  • ? Anwendung verschiedener Apps
  • ? Einsatz von Medien im Unterricht

Zielgruppe

Fachberaterinnen, Fachberater und Lehrkräfte aller Schularten.


Hinweise

Es sind keine besonderen Voraussetzungen für die Teilnahme erforderlich.

Die Fortbildung findet im MPZ Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (Pillnitzer Straße 13a; 01796 Pirna) statt.

Das Landesamt für Schule und Bildung erstattet für Lehrkräfte von Schulen in öffentlicher Trägerschaft die Fahrtkosten lt. SächsRKG. Wenn Sie die Nutzung des Privat-KfZ mit "triftigen Gründen" beantragen möchten (erhöhter Erstattungssatz pro km), dann stellen Sie für die Fortbildung vor Antritt der Fahrt einen Dienstreiseantrag unter Angabe der Veranstaltungsnummer bei Ihrem personalführenden Standort über ihre Schulleitung (www.schule.sachsen.de/622.htm?id=196).

Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft klären die Übernahme der Kosten mit dem Schulträger.


Veranstaltungstermine

am von bis
01.12.2022 09:00 15:00

Anmeldeschluss

03.11.2022

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03558