Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

L11129: Das chorische Prinzip in der Theaterarbeit
am 07.11.2022Anmeldeschluss: 26.09.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Schulze, Heike; +49 341 4945-665
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Das chorische Theater bietet ausgesprochen vielseitige Lösungen für künstlerische Präsentationen mit größeren Gruppen und faszinierende Möglichkeiten, um komplexe Themen und Figuren darzustellen. Chorische Formen trainieren die Zusammenarbeit der Spieler, zugleich wird im chorischen Spiel das gemeinsame Tun zur ästhetischen Form. Die Weiterbildung vermittelt Grundprinzipien des chorischen Spiels sowie verschiedene Möglichkeiten und Methoden chorischer Figurendarstellung und chorischen Sprechens für die theatrale Arbeit im schulischen Kontext.


Ziele

Die TN kennen Grundprinzipien des chorischen Theaters und sind in der Lage, diese praktisch anzuwenden.

Die TN kennen Übungen und Methoden zur Umsetzung chorischer Prinzipien und können diese in künstlerisch-produktive Prozesse übersetzen.

Die TN haben die Wirkung und die Möglichkeiten von Sprechchor und Bewegungschor erfahren.


Inhalte

Warm-Ups und Vorübungen zum Einstieg in die Thematik

Gemeinschaft stiftende Übungen, Initiieren von produktiven Gruppenprozessen

Praktische Übungen zur chorischen Arbeit mit (Groß)Gruppen: Bewegungschor, Sprechchor.

Ausloten der Möglichkeiten chorischen Theaters in Bezug auf Rollenarbeit, Besetzung, Dramaturgie und das Verhältnis von Individuum und Gemeinschaft beleuchtet

Reflexion des Potentials chorischer Theaterarbeit


Zielgruppe

Lehrkräfte aus den sprachlichen und musisch-künstlerischen Fächern


Hinweise

Bitte bequeme Kleidung, dicke Socken/Schläppchen und Getränk mitbringen.


Veranstaltungstermine

am von bis
07.11.2022 09:00 16:00

Anmeldeschluss

26.09.2022

Dozenten

Name von
Klahn, Antje Freiberuflicher Dozent

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L11129