Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

R03247: online QSF Phase 4 - Führen im digitalen (Grund-)Schulalltag
Führungstraining für Schulleiterinnen und Schulleiter an Grundschulen
vom 18.04.2023 bis 19.04.2023Anmeldeschluss: 21.03.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kuehl, Andrea; (03 51) 83 24 397
Ansprechpartner organisatorisch: Helmeke, Herlind; (0 35 21) 41 27 39

Beschreibung

Sachsens Grundschulen stehen vor einem weiteren Digitalisierungsschub. Auch wenn die technischen Voraussetzungen und die digitale Kompetenz der Lehrkräfte von Schule zu Schule noch sehr unterschiedlich sind, so sehen sich doch alle Schulleitungen mit den Veränderungen, welche die Digitalisierung mit sich bringt, konfrontiert. Häufig werden diese Veränderungen von großen Unsicherheiten begleitet.

Das Seminar zielt darauf ab, die Besonderheiten des Führens im digitalen Schulalltag zu identifizieren.

Durch die Auseinandersetzung mit den Vorteilen und Spielregeln technisch basierter Kommunikation und Führung besteht die Möglichkeit, noch bestehende Berührungsängste abzubauen und eine förderliche wenn auch nicht unkritische Haltung gegenüber der schulischen Digitalisierung zu entwickeln. Die bereits gemachten digitalen Erfahrungen der Teilnehmenden unterstützen einen intensiven Erfahrungsaustausch im Sinne von Best-Practice.


Ziele

Die Teilnehmenden haben sich mit den spezifischen Anforderungen des Führens im digitalen Schulalltag auseinandergesetzt. Sie haben ihre eigene Haltung gegenüber Veränderungen im Allgemeinen und der schulischen Digitalisierung im Besonderen reflektiert und auf ihre Wirkung zur Umsetzung von schulischen Veränderungsprozessen hin überprüft.

Die Schulleiterinnen und Schulleiter kennen die Abwehrmechanismen gegenüber Veränderungen bei verschiedenen Lehrpersönlichkeiten und sind in der Lage, situativ und personenbezogen darauf einzugehen.

Für das Führen auf Distanz haben sich die Teilnehmenden das erforderliche technische, rechtliche und methodische Wissen zur Durchführung von Online-Konferenzen erarbeitet.


Inhalte

  • Arbeitswelt 4.0 in der Grundschule
  • Führen auf Distanz
  • Umgang mit Veränderungen
  • Wertvolle Unsicherheit
  • Rahmen und Regeln der Arbeit im digitalen Raum

Zielgruppe

Schulleitungen an Grundschulen und allgemeinbildenden Förderschulen


Hinweise

Durchführung laut Konzeption zur Qualifizierung schulischer Führungskräfte in Sachsen (QSF)

Online-Seminar, 2 Tage

1. Tag: gesamte Gruppe, Wechsel von theoretischem Input und individuellen Übungs- und Trainingsphasen

2. Tag: 6 Std. Intervision in wechselnden Kleingruppen mit wechselnden Führungsrollen, anschließend 2 Std. Supervision in der gesamten Gruppe, Praxisreflexion und Fallarbeit


Veranstaltungstermine

am von bis
18.04.2023 10:00 17:30
19.04.2023 09:00 16:30

Anmeldeschluss

21.03.2023

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03247