Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

B04600: Sorbisch - Kennenlernen historischer und aktueller sprachlicher und regionaler Besonderheiten der Region um Hoyerswerda
am 23.03.2023Anmeldeschluss: 09.02.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Seiler, Maud; +49 3591 621-143
Ansprechpartner organisatorisch: Gnieser, Sabrina; +49 3591 621-146

Beschreibung

Die Veranstaltung dient der Professionalisierung der Teilnehmenden in Hinblick auf methodische Möglichkeiten der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung einer Exkursion in die Region um Hoyerswerda am Beispiel der Lernbereiche "Swìt literatury", "Swìt dožiwiæ" und "Swìt w kotrymž smy žiwi".

Besonderes Augenmerk wird den geschichtlichen Besonderheiten der Stadt als Gründungsort der Domowina geschenkt. Außerdem wird die sprachliche und kulturelle Entwicklung der evangelischen und katholischen Sorben in dieser Region betrachtet.


Ziele

Die Teilnehmenden lernen Möglichkeiten der Planung, Durchführung und Auswertung einer Exkursion nach Hoyerswerda kennen.

Die Teilnehmenden erweitern ihr Wissen über die Region und ihre kulturelle die Entwicklung der Sorben.

Die Teilnehmenden lernen die Besonderheiten der Entwicklung dieser Region kennen und die damit verbundenen Bemühungen um den Erhalt der sorbischen Sprache als Teil der Identizität der dort lebenden Menschen.

Sie bekommen Anregungen für den handlungsorientierten Sorbischunterricht in verschiedenen Klassenstufen und treten in einen Erfahrungsaustausch.


Inhalte

  • Exkursion in Hoyerswerda
  • sprachliche und kulturelle Besonderheiten der Sorben dieser Region
  • methodisch-didaktische Hinweise für die Umsetzung im Unterricht
  • B
  • eispiele für Projekttage oder Exkursionen mit Schülerinnen und Schülern

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Sorbisch an Grundschulen, Oberschulen und Gymnasien


Hinweise

Treffpunkt:

Bürgerzentrum; Braugasse 1; 02977 Hoyerswerda

anschließend Exkursion durch Altstadt

Veranstaltungsort: Haus der Domowina Regionalverband "H. Zejler"; Dresdner Straße 18; 02977 Hoyerswerda


Veranstaltungstermine

am von bis
23.03.2023 09:00 16:00

Anmeldeschluss

09.02.2023

Dozenten

Name von
Rehor, Sonja Haus der Domowina Regionalverband H. Zejler, Hoyerswerda
Sroka, Werner k.A.

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04600