Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

L11096: Mobile Endgeräte im Unterricht einsetzen - Modul 1
am 03.11.2022Anmeldeschluss: 22.09.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Schulze, Heike; +49 341 4945-665
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787

Beschreibung

Die Digitalisierung von Schule ist in aller Munde. Der Unterricht hat in der letzten Zeit zahlreiche neue Impulse erhalten - nicht zuletzt durch den Digitalpakt und die Überarbeitung der Lehrpläne im Sommer 2019 oder die Corona-bedingten Erfahrungen mit distance learning in den Jahren 2020/21.

Die Fortbildung gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über Einsatzszenarien mit mobilen Endgeräten im Unterricht. Dabei betont sie die Wichtigkeit, erste Schritte zu gehen, sich mit der Technik vertraut zu machen sowie ihre Chancen und Grenzen kennenzulernen und zu verstehen.

Anhand von Beispielen aus der Unterrichtspraxis erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, mit welchen Apps und Internetseiten der eigene Unterricht in den Bereichen Organisieren, Präsentieren, Kommunizieren, kollaborativ Arbeiten und kreativ Lehren und Lernen entwickelt werden kann. Die Veranstaltung soll technische, didaktische und methodische Fragen beantworten und Lust machen, diesen Weg einzuschlagen.


Ziele

  • Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über Einsatzszenarien mit mobilen Endgeräten im Unterricht.
  • Die Teilnehmenden kennen Chancen und Grenzen des Einsatzes
  • Die Teilnehmenden kennen verschiedene Apps und Internetseiten aus den Bereichen organisieren, präsentieren, kommunizieren,
  • kollaborativ arbeiten und kreativ lehren und lernen.

Inhalte

  • Einsatzszenarien mobiler Endgeräte im Unterricht
  • Chancen und Grenzen des Einsatzes mobiler Endgeräte im Unterricht
  • Nützliche Apps und Internetseiten

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Unterrichtsfächer


Hinweise

Bitte bringen Sie ein mobiles Endgerät - vorzugsweise Tablet - zur Fortbildung mit.


Veranstaltungstermine

am von bis
03.11.2022 14:00 15:30

Anmeldeschluss

22.09.2022

Dozenten

Name von
Andriefski, Doreen Medienpädagogisches Zentrum-Leipzig, Leipzig
Toense, Hannes Medienpädagogisches Zentrum-Leipzig, Leipzig

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L11096