Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

D06431: Umgang mit Legasthenie und LRS im Französischunterricht
am 24.11.2022Anmeldeschluss: 13.10.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Klötzer, Uta; +49 351 8439-144
Ansprechpartner organisatorisch: Wolf, Martina; +49 351 83 24 382

Beschreibung

Das Erlernen der 2. Fremdsprache Französisch stellt für Lernende mit Legasthenie und LRS eine besondere Herausforderung dar. Große Schwierigkeiten im Unterricht treten auf, wenn betroffene Lernende fremdsprachige Texte verstehen, zusammenhängende Texte verfassen, Tafelabschriebe erstellen oder laut Vorlesen sollen. Lehrkräfte müssen sich dieser Aufgabe genauso stellen und ihren Unterricht adäquat gestalten. Meist stellen sich Französischlehrkräfte folgende Fragen:

·

Wie zeigen sich Legasthenie und LRS im Französischunterricht überhaupt?

·

Welche Fördermöglichkeiten stehen zur Verfügung?

·

Welche schulrechtlichen Rahmenbedingungen müssen beachtet werden?

·

Wie sollte die Unterrichts- und Materialgestaltung den Gegebenheiten angepasst werden?

·

Wie können Lernende mit Legasthenie und LRS fair bewertet werden?

Für diese Fragen sollen im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung mögliche Lösungsansätze, basierend auf theoretischen Grundsätzen und praktischen Beispielen, für den Französischunterricht entwickelt werden.


Ziele

Die Teilnehmer können Legasthenie und LRS im Französischunterricht diagnostizieren.

Sie analysieren und diskutieren Förderung- und Differenzierungsmaterialien für den Einsatz im Französischunterricht.

Die Lehrkräfte entwickeln Unterrichtsmaterialien und Fördermöglichkeiten für Lernende mit Legasthenie oder LRS im Französischunterricht.

Sie setzen sich mit Formen der Leistungsermittlung und -bewertung bei Lernenden mit Legasthenie oder LRS auseinander.


Inhalte

  • Symptomatik und Diagnostik von Legasthenie und LRS im Französischunterricht
  • Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten
  • Unterrichtsmethodik und Differenzierung
  • Gestaltung von Unterrichtsmaterial
  • Leistungsermittlung und -beurteilung

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Französisch an Gymnasien


Hinweise

Es wird darum gebeten, dass anonymisierte Fallbeispiele und/oder Schreibprodukte betroffener Lernender (Kennzeichnung des Lernjahres ausreichend) aus dem eigenen Französischunterricht oder der eigenen Schule an die Referentinnen per Mail (Haase@fbsn.lernsax.de <mailto:Haase@fbsn.lernsax.de> und Gockisch@fbsn.lernsax.de <mailto:Gockisch@fbsn.lernsax.de>) bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zugesandt werden. Diese Schülerprodukte sollen in der Fortbildung analysiert und diskutiert werden.

Bitte bringen Sie den eigenen Laptop/Tablet und einen USB-Stick mit.


Veranstaltungstermine

am von bis
24.11.2022 09:30 16:30

Anmeldeschluss

13.10.2022

Dozenten

Name von
Gockisch, Uta Bertolt-Brecht-Gymnasium Dresden, Dresden
Haase, Claudia Vitzthum-Gymnasium Dresden, Dresden
Langefeld, Kati Bertolt-Brecht-Gymnasium Dresden, Dresden

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06431