Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

„Zur Zeit ist der untere Teil des Parkplatzes am FTZ Meißen gesperrt. Gegebenenfalls müssen Parkmöglichkeiten in der Umgebung genutzt werden. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise mit ein“. (Stand 14.11.2022)

Fortbildung im Detail

 

L11140: Pragmatics in focus: Vermittlung von Sprachhandlungskompetenzen im englischen Anfangsunterricht
am 06.03.2023Anmeldeschluss: 23.01.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Schulze, Heike; +49 341 4945-665
Ansprechpartner organisatorisch: Kretzschmar, Nicole; +49 341 4945-787
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Beschreibung

Ausgehend vom Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) strebt der sächsische Lehrplan für Englisch in der Grundschule als zentrales Ziel die kommunikative Kompetenz an. Die Fortbildung beschäftigt sich mit einem zentralen Baustein dieses Ziels: der Sprachhandlungskompetenz, die auch als "pragmatische Kompetenz" bezeichnet wird. Im Einklang mit der Handlungsorientierung des Lehrplans versteht man darunter die Fähigkeit, die Fremdsprache nicht nur sprachlich korrekt, sondern vor allem situativ angemessen zu verwenden, um eigene kommunikative Intentionen erfolgreich umzusetzen und die des Gegenübers richtig zu interpretieren, damit sprachliche Interaktion möglich wird. Im Zentrum einer solchen pragmatischen Betrachtungsstehen dabei kommunikative Funktionen ("Sprechakte") wie sich vorstellen, um etwas bitten, sich entschuldigen etc., die sich im Lehrplan in den Redemitteln wiederfinden. Die Fortbildung gibt einen Einblick in das Gebiet der Fremdsprachenmit Fokus auf deutsch-englischen Kontrasten und beleuchtet anschließend sprachlich-pragmatische Phänomene, die für den Anfangsunterricht relevant sind (Anredeformen, Begrüßungen, dialogisches Interagieren, Vorschlagen, etc.). Die Analyse von Lehrmitteln sowie die Erarbeitung von Unterrichtsmethoden und -inhalten, welche auf pragmatische Angemessenheit abzielen und die Schülerinnen und Schüler befähigen, kommunikativ kompetent zu agieren, runden die Veranstaltung ab.


Ziele

  • Die Teilnehmenden haben einen Einblick in das Gebiet der Fremdsprachenpragmatik.
  • Die Teilnehmenden haben ihren pragmatischen, funktional-handlungsorientierten Blick auf die Fremdsprache und den Lehrplan entwickelt bzw. gestärkt.
  • Die Teilnehmenden haben Lehrwerksinhalte im Hinblick auf fremdsprachenpragmatische Kompetenzen analysiert.
  • Die Teilnehmenden kennen Unterrichtsmethoden und -inhalte zur Vermittlung pragmatischer Handlungskompetenz einschl. entsprechender Redemittel im Englischunterricht der Grundschule.

Inhalte

  • Fremdsprachenpragmatik, Sprechakte
  • pragmatische Unterschiede Deutsch-Englisch
  • pragmatische Phänomene und Redemittel, die für den Anfangsunterricht relevant sind
  • Lehrwerk-/Lehrmaterialanalyse
  • Erprobung und Erstellung von Unterrichtsmaterialien zur Förderung pragmatisch-kommunikativer Kompetenz

Zielgruppe

Lehrkräfte im Fach Englisch an Grundschulen


Veranstaltungstermine

am von bis
06.03.2023 09:30 16:00

Anmeldeschluss

23.01.2023

Dozenten

Name von
Glaser Prof. Dr., Karen Universität Leipzig, Leipzig

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/L11140