Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

R03696: Recycling-Day - Was steckt neben Joghurt noch im Joghurtbecher?
Schulung von Grundschul-Lehrkräften zur Befähigung der Bedienung einer Handspritzgussmaschine und eines Handshredders für die eigenständige Durchführung eines Recycling-Days in den Schulen.
am 16.03.2023Anmeldeschluss: 16.02.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Fiedler, Ivonne; +49 351 83 24 479
Ansprechpartner organisatorisch: Müller, Petra; (0 35 21) 41 27 21

Beschreibung

Kunststoffe prägen unsere Gesellschaft. Das Recycling von Kunststoffen rückt vermehrt in den Fokus. Gestalten und etablieren Sie einen interessanten und abwechslungsreichen Recycling-Day als Mitmach-Projekt an Ihrer Schule. Schärfen Sie bei Ihren Schülerinnen und Schülern den Nachhaltigkeitsgedanken beim Umgang mit Kunststoffabfällen, sensibilisieren Sie für das Kunststoffrecycling und entdecken Kunststoff als kostbaren Wertstoff.

Innerhalb des Workshops erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein grundlegendes Verständnis zu Prozessen und Zusammenhängen, die für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft von Kunststofferzeugnissen notwendig sind und für einen verantwortungsvollen Umgang mit Kunststoffen als Wertstoff sensibilisieren. Es wird auf bereits bestehende Schulprojekte an Grundschulen zu artverwandten Themen wie Abfallvermeidung, Mülltrennung und Nachhaltigkeit aufgebaut. Die Teilnehmenden werden befähigt, in eigener Verantwortung mit den erworbenen Lerninhalten und unter Nutzung von Leihgerätetechnik des KUZ einen Recycling-Day an der eigenen Schule durchführen zu können. Somit können Schülerinnen und Schüler in Gruppenarbeit an drei wechselnden Stationen zum Thema „Kunststoffvielfalt und Kunsterkennung, „Vorbereitung und Vorbehandlung eines Kunststoffmülls für das Recycling und „Kunststoffrecycling und Herstellung eines neuen Formteils aus gesammelten Kunststoffabfällen die Thematik des Recyclings abwechslungsreich erkunden.


Ziele

Die Teilnehmenden haben den Umgang und die Bedienung einer kleinen Handspritzgussmaschine und eines Handshredders für die eigene unterrichtliche Nutzung zur Durchführung eines Recycling Days in der Schule erlernt.

Sie haben didaktische, methodische und organisatorische Aspekte der Durchführung eines Recycling-Days in der Schule besprochen.

Die Lehrkräfte sind für Recycling und einen nachhaltigeren Lebensstil sensibilisiert.


Inhalte

·

Vermittlung von Lerninhalten zur Vorbereitung und Durchführung eines Recycling-Days an der Schule

·

Praxisübung: Umgang und Bedienung einer Handspritzgussmaschine und eines Handshredders

  • Beispielhafte Herstellung eines neuen Formteiles aus recycelten Materialien

Zielgruppe

Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen


Hinweise

Die für die Durchführung des Recycling-Days erforderliche Technik (Handspritzgussmaschine und Handshredder) kann beim KUZ nach Absolvierung des hier angebotenen Workshops für eine Projektwoche in der jeweiligen Schule kostenpflichtig ausgeliehen werden (300 €/Woche).

Anbieter des Workshops ist die Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH. Der Workshop findet in den dortigen Räumlichkeiten bzw. Technika statt.


Veranstaltungstermine

am von bis
16.03.2023 10:00 13:00

Anmeldeschluss

16.02.2023

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03696