Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

R03694: Cloudcomposing
Schülerinnen und Schüler komponieren
am 06.10.2022Anmeldeschluss: 08.09.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Kröber, Henno; (03 51) 83 24 373
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22

Beschreibung

Mit Hilfe von Digital Audio Workstations können Schülerinnen und Schüler selbst komponieren. Das birgt ein erhebliches didaktisches Potenzial, insbesondere im Vergleich mit analoger Praxis. Bei Online-DAWs kommen diese Stärken, die letztlich zu einer neuen Musikpraxis führen, noch deutlicher zum Tragen: sie sind motorisch leicht und intuitiv bedienbar, sind leicht veränderbar und lassen sich weitgehend voraussetzungslos verwenden. Insofern sind sie insbesondere im Hinblick auf den Inklusionsgedanken von hohem Interesse. Dieses Potenzial wird in dieser Reihe von Online-Seminaren erschlossen. Dabei wird diskutiert, welche Klänge besonders gut dafür geeignet sind, aber auch, inwiefern es einer musikalischen Form bedarf, um sinnvoll mit Online-DAWs arbeiten zu können. In den gemeinsamen Sitzungen werden verschiedene (kostenfreie) Online-DAWs vorgestellt und ihre Funktionen sowie Erweiterungen vorgestellt. Die Teilnehmer erwerben eigene Fähigkeiten durch eigenes Komponieren mit den Online-DAWs, das reflektiert und eingebunden wird in die Frage, welche Möglichkeiten des Transfers in die Schulpraxis sich anbieten.


Ziele

Die TeilnehmerInnen haben eigene Fähigkeiten durch eigenes Komponieren mit den Online-DAWs, das reflektiert und eingebunden wird in die Frage, welche Möglichkeiten des Transfers in die Schulpraxis sich anbieten, erworben.


Inhalte

  • Komponieren mit Cloud Composing

Zielgruppe

Lehrkräfte in Musik an weiterführenden Schulen


Hinweise

Die Fortbildungsreihe "Cloudcomposing in Online-DAWs" findet als Onlinesaminar an fünf synchronen Terminen statt. Die Teilnahme ist auch an Einzelterminen möglich, falls Sie bei einem Termin verhindert sein sollten.

Weitere drei asynchrone Zeiträume dienen zur eigenen Anwendung, Erprobung und Erkenntnisgewinnung beim Umgang mit den Tools.

Termine

Donnerstag, 6.10.2022 - Einführung: geeignete Klänge identifizieren, Kategorien entwickeln, musikalische Form umreißen, ...

dazwischen asynchrone Phase

Donnerstag, 20.10.2022 - Vorstellen der Känge und beurteilen; zuordnen zu musikalischer Form; Vorstellen der Funktionsweise von Online-DAWs

dazwischen asynchrone Phase

Donnerstag, 10.11.2022 - Austausch über den Verlauf der Arbeitsphase und die Potenziale von Online-DAWs sowie Beurteilung der Ergebnisse; Einführung weiterer Tools und Möglichkeiten der Online-DAWs

dazwischen asynchrone Phase

Donnerstag, 24.11.2022 - Austausch über die Ergebnisse der Arbeitsphase, den Nutzen der neuen Tools und mögliche Erweiterungen

Donnerstag, 1.12.2022 - Auswertung der Potenziale von Cloud-Composing in Online-DAWs und Brücken in die Schulpraxis

Dauer: ca. 90 Minuten

Bitte melden Sie sich unter gegebenem Link an.

Referenten: Prof. Dr. Christoph Stange

Link: http://oft.kultus-bw.de/formular/b4ba7b2e097d4d41b997bbf762e86012

Bitte kontrollieren Sie in der Beschreibung der Veranstaltung, ob eine Anmeldung vorgesehen ist. Wenn nicht, dann betreten Sie den Raum über den Link zur angegebenen Zeit.


Veranstaltungstermine

am von bis
06.10.2022 09:00 17:30

Anmeldeschluss

08.09.2022

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03694