Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Fortbildung im Detail

 

D06456: Bildung für nachhaltige Entwicklung "Tür auf!" - die Stiftung Haus der kleinen Forscher lädt ein
am 24.04.2023Anmeldeschluss: 13.03.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Klötzer, Uta; +49 351 8439-144
Ansprechpartner organisatorisch: Buttendorf, Heike; +49 351 8324-423

Beschreibung

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist ein modernes Bildungskonzept, das Mädchen und Jungen darin stärken will, unsere komplexe Welt einschließlich ihrer begrenzten Ressourcen zu erforschen, zu verstehen, aktiv zu gestalten und dabei auch an andere Menschen, denen weniger zur Verfügung steht und an kommende Generationen zu denken.

Doch worin besteht der Unterschied zwischen BNE und Nachhaltigkeit? Und welche Themen, Methoden und Ziele gehören zum Bildungskonzept BNE? In der Einstiegsfortbildung „Tür auf! beschäftigen Sie sich mit Nachhaltig-keitsfragen, die im Alltag der Mädchen und Jungen auftauchen. Sie erleben, dass „Forschendes Lernen eine Methode ist, die sich auch für die BNE-Praxis eignet und lernen die Methode „Philosophieren mit Kindern kennen.


Ziele

Die Teilnehmer wissen, wie das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung an ihrer Schule verankert werden kann, damit die Schüler Kompetenzen für eine nachhaltige Entwicklung erwerben.

Sie haben Grundkenntnisse zu Nachhaltigkeit und BNE und kennen Methoden, um BNE fachübergreifend und fächerverbindend an ihrer Schule zu verankern. Dabei leisten sie ihren Beitrag zur Umsetzung der Sächsischen Landesstrategie BNE.


Inhalte

  • Ziele und Inhalte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Methoden und Impulse zur Umsetzung
  • Bildung einer nachhaltigen Entwicklung auf Schulebene
  • Bildung einer nachhaltigen Entwicklung auf der Ebene des Unterrichts

Zielgruppe

Lehrkräfte an Grundschulen


Hinweise

Bitte bringen sind Schere, Leim und eine mit Erde gefüllte Eierpackung.


Veranstaltungstermine

am von bis
24.04.2023 09:00 16:00

Anmeldeschluss

13.03.2023

Dozenten

Name von
Titzler, Kerstin Trainerin, Stiftung "Haus der Kleinen Forscher"

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/D06456