Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Fortbildung im Detail

 

R03713: Sexualität. Die Liebe, das Ich und die Vielfalt des Begehrens
Der Themenraum des Deutschen Hygienemuseums Dresden kompakt vorgestellt
am 15.11.2022Anmeldeschluss: 18.10.2022  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Arnold, Peter; +49 351 84 39-831
Ansprechpartner organisatorisch: Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Beschreibung

Der im Jahr 2021 neu konzipierte und gestaltete Themenraum Sexualitäten lädt dazu ein, die schulische Sexual- und Familienerziehung zu ergänzen. Dafür haben wir Führungen und Projekte konzipiert und erprobt, die sich sowohl an den Erfahrungswelten der Kinder und Jugendlichen als auch an den Lehrplänen orientieren. Wir möchten Ihnen die inhaltlichen Schwerpunkte und Vermittlungsansätze vorstellen und mit Ihnen dazu ins Gespräch kommen, was das Museum in diesem Kontext leisten kann.


Ziele

Die Teilnehmenden erhalten eine grundlegende Einführung in Themenraum „Sexualitäten der Dauerausstellung des Deutschen Hygiene-Museums.Sie erfahren, welche Rolle des Deutsche Hygiene-Museum im Bereich der sexuellen Bildung einnehmen kann und wo dessen Grenzen liegen.Sie lernen die Vermittlungsangebote kennen und bekommen erläutert, welche Schwerpunkte das Museum setzt und welche Haltung es einnimmt.Die Teilnehmenden lernen neben der Ausstellung auch den Arbeitsraum zu den Veranstaltungen sowie die Materialien kennen.


Inhalte

  • Grundverständnis / Überblick des Ausstellungs- und des Arbeitsraumes
  • Inhaltliche Schwerpunkte und Vermittlungsansätze
  • Rolle und Haltung des Museums

Zielgruppe

Lehrkräfte, Fachberaterinnen und Fachberater sowie Schulleitungen besonders in den Fächern Sachunterricht, Biologie, Ethik, Religion, Deutsch, Geschichte und Gemeinschaftskunde


Hinweise

Treffpunkt ist im Foyer des Deutschen Hygienemuseums Dresden.


Veranstaltungstermine

am von bis
15.11.2022 15:30 17:30

Anmeldeschluss

18.10.2022

Weitere Informationen


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03713