Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Fortbildung im Detail

 

R03614: Wasser im Klimawandel
am 20.04.2023Anmeldeschluss: 23.03.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Fiedler, Ivonne; +49 351 83 24 479
Ansprechpartner organisatorisch: Müller, Petra; (0 35 21) 41 27 21
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Beschreibung

Der Klimawandel als komplexes Umweltthema ist in verschiedenen sächsischen Lehrplänen verortet. Er findet sich darüber hinaus in Lernzielen, wie zum Beispiel der Befähigung zur sozialen Verantwortung in einer demokratischen Gesellschaft und dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen wieder.

Im Rahmen dieser Fortbildung werden aktuelle Erkenntnisse zu den Auswirkungen des Klimawandels allgemein auf Sachsen und insbesondere auf den Wasserhaushalt und die Wasserwirtschaft/ Trinkwasserversorgung vermittelt. Diese sind sowohl für fachspezifischen Geographie- und naturwissenschaftlichen Unterricht hilfreich als auch eine wichtige gemeinsame Wissensbasis von Lehrkräften, die fächerübergreifend bzw. fächerverbindend zum Thema Wasser und Klimawandel/ Klimaschutz arbeiten oder Projekttage bzw. Projektwochen zu dem Thema gestalten wollen. Es werden zahlreiche inhaltliche und methodische Anregungen für die Unterrichtspraxis vermittelt.

Die Teilnehmer/innen erhalten zudem einen Einblick in das regionale Klimainformationssystem ReKIS, mithilfe dessen der Freistaat Sachsen seine Klimaprognosen ermittelt.

Bei einer durch die Landestalsperrenverwaltung geführten Exkursion an der Talsperre Klingenberg werden mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf den Wasserhaushalt und die Trinkwasserversorgung vor Ort aufgezeigt.


Ziele

Die Teilnehmer/innen haben Wissen über regionale Auswirkungen des Klimawandels auf Sachsen und insbesondere den Wasserhaushalt und die Wasserwirtschaft/Trinkwasserversorgung erworben.

Sie sind befähigt, die komplexen Sachverhalte einfach darzustellen und zu vermitteln.

Die Teilnehmer/innen haben Informationen über methodische Ansätze und Ideen vermittelt bekommen, um die Thematik abwechslungsreich im Unterricht einzusetzen.

Die Teilnehmer/innen haben die Talsperre Klingenberg als Exkursionsort beurteilt

Sie haben diskutiert, wie sie den Exkursionort in ihren Unterrichtsplanungen berücksichtigen können.


Inhalte

  • Fachliche Einführung und Überblick zur Thematik Klimawandel
  • Regionale Auswirkungen des Klimawandels in Sachsen auf den Wasserhaushalt und die Wasserwirtschaft
  • Die lebensnotwendige Ressource Wasser in Gefahr: Ethische Fragen - Konflikte - Menschenrecht
  • Exkursion Talsperre Klingenberg

Hinweise

Die Veranstaltung findet in der Landestalsperrenverwaltung Sachsen, "An der Talsperre 1, 01774 Klingenberg" statt. An der Talsperre gibt es nur begrenzt Parkmöglichkeiten. Bitte nutzen Sie den öffentlichen Parkplatz „Talsperre Klingenberg am Anfang der Straße "An der Talsperre" und planen Sie einen rund 2 Kilometer langen Spaziergang ein.


Veranstaltungstermine

am von bis
20.04.2023 09:00 15:30

Anmeldeschluss

23.03.2023

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03614