Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

„Zur Zeit ist der untere Teil des Parkplatzes am FTZ Meißen gesperrt. Gegebenenfalls müssen Parkmöglichkeiten in der Umgebung genutzt werden. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise mit ein“. (Stand 14.11.2022)

Fortbildung im Detail

 

R03571: Umsetzung des neugeordneten Rahmenlehrplans zum Ausbildungsberuf Maler und Lackierer/Malerin und Lackiererin im 3. Ausbildungsjahr
vom 16.03.2023 bis 17.03.2023Anmeldeschluss: 16.02.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Fiedler, Stephan; (03 51) 83 24 368
Ansprechpartner organisatorisch: Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Beschreibung

Mit dem Schuljahr 2021/2022 ist der neugeordnete Rahmenlehrplan zum Ausbildungsberuf Maler und Lackierer/Malerin und Lackiererin in Kraft getreten. Unterstützend dazu hat die sächsische Lehrplankommission ein Arbeitsmaterial erstellt und bereits beim ersten Workshop zur Neuordnung am 28.04.2022 vorgestellt.

Die Teilnehmenden haben bei dieser Fortbildung die Möglichkeit, sich zu den Erfahrungen bei der Umsetzung des Rahmenlehrplans und des sächsischen Arbeitsmaterials im ersten und zweiten Ausbildungsjahr auszutauschen. Daran anschließend werden die Lernfelder 9 bis 12 des 3. Ausbildungsjahres analysiert und die veränderten Prüfungsanforderungen vorgestellt.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei der Formulierung geeigneter Lernsituationen und damit verbundener Aufträge. Die Praxisperspektive und fachkundige Beratung wird dazu am zweiten Fortbildungstag durch den Malermeister Moritz Kachel gewährleistet. Herr Kachel informiert die Teilnehmenden zu aktuellen Entwicklungen im Malerhandwerk, zeigt Beispiele aus seiner Berufspraxis und unterstützt bei der Formulierung von praxisnahen Kundenaufträgen für den Unterricht.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Erfahrungen zur Umsetzung des neugeordneten Rahmenlehrplans im ersten und zweiten Ausbildungsjahr ausgetauscht.

Sie überblicken die wesentlichen Änderungen im dritten Ausbildungsjahr.

Sie haben das sächsische Arbeitsmaterial für ihre Planung genutzt und vollziehen die aufgeführten Beispiele für Lernsituationen nach.

Sie haben insbesondere die Lernfelder des 3. Ausbildungsjahres hinsichtlich der zu entwickelnden Kompetenzen der Auszubildenden im Bildungsgang analysiert und vollziehen die veränderten Prüfungsanforderungen nach.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben praxisnahe Kundenaufträge geplant bzw. bereits umgesetzte Lernsituationen diskutiert und weiterentwickelt.

Sie haben die inhaltliche und organisatorische Umsetzung der Lernfelder im Team geplant (didaktische Jahresplanung), Herausforderungen benannt und Lösungswege erarbeitet.


Inhalte

  • Analyse der Lehrplanziele und Teilkompetenzen insbesondere aus den Lernfeldern des 3. Ausbildungsjahres
  • Formulierung und Weiterentwicklung von Lernsituationen und Kundenaufträgen sowie Unterrichtsarrangements
  • Planung der notwendigen Rahmenbedingungen für die Umsetzung in der Schule

Zielgruppe

Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen im Ausbildungsberuf Maler und Lackierer/Malerin und Lackiererin sowie Führungskräfte, die in diesem Bereich und dieser Schulart unterrichten


Hinweise

Es wird empfohlen, dass die Lehrerinnen und Lehrer mit Unterricht im berufsbezogenen Bereich des Ausbildungsberufes Maler und Lackierer/Malerin und Lackierer als Team an der Fortbildung teilnehmen.

Der neugeordnete Rahmenlehrplan sowie das sächsische Arbeitsmaterial zum Ausbildungsberuf Maler und Lackierer/Malerin und Lackiererin sind über die Lehrplan-Datenbank abrufbar.

Die Übernachtung findet im Einzelzimmer statt. Die Übernachtung erfolgt im „Fortbildungs- und Tagungszentrum Meißen (FTZ) oder im Hotel „Alte Klavierfabrik. Das Hotel ist ca. 4,7 km (<https://klavierfabrik-meissen.travdo-hotels.de>) vom FTZ entfernt. Die Zuweisung des Übernachtungsortes erfolgt entsprechend der Auslastung.


Veranstaltungstermine

am von bis
16.03.2023 09:00 17:30
17.03.2023 08:00 16:30

Anmeldeschluss

16.02.2023

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03571