Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

„Zur Zeit ist der untere Teil des Parkplatzes am FTZ Meißen gesperrt. Gegebenenfalls müssen Parkmöglichkeiten in der Umgebung genutzt werden. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise mit ein“. (Stand 14.11.2022)

Fortbildung im Detail

 

R03134: Bildung braucht Haltung (Winterakademie 2023)
Europa unter Druck - Wissen, Werte, Widerstände
vom 22.02.2023 bis 24.02.2023Anmeldeschluss: 25.01.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Wohlfarth, Angela; (03 51) 83 24 378
Ansprechpartner organisatorisch: Handrack, Ute; (0 35 21) 41 27 22
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Beschreibung

Die Europäische Union steht derzeit vor besonderen Herausforderungen, im Inneren z. B. durch die Inflation, nach außen vor allem seit dem 24. Februar 2022 durch den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine mit seinen Bedrohungen für den Frieden in ganz Europa und der Welt. Zugleich gefährden die Klimakrise, auch die sich immer mehr zuspitzende Energiekrise infolge des Krieges den politischen, wirtschaftlichen und sozialen Frieden in den europäischen Ländern.

Die Winterakademie 2023 bietet für Lehrkräfte Empowerment in der Krise.

Insbesondere widmet sie sich dabei der Streitkultur als wichtiges Handwerkszeug bei der Bewältigung von Krisen.

Das Programm folgt traditionell dem Dreischritt Gesellschaft - Schule - Unterricht.

Am Tag 1 vermittelt die Tagung einen Überblick zur aktuellen Situation Europas aus politik-, wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Perspektive.

Tag 2 ist ein Lernorttag. Am Militärhistorischen Museum Dresden stehen anhand der Ausstellung "Die Bundeswehr in der Ära Merkel. Krieg und Frieden 2005 bis 2021" ethische Debatten zur Friedenssicherung, am Deutschen Hygienemuseum Dresden pädagogische Angebote rund um die Sonderausstellung "Fake: Die ganze Wahrheit" auf dem Programm.

Tag 3 bietet Angebote zum Unterrichtstransfer und Raum zum Austausch über besonders bewegende Fragen.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben einen Überblick zur aktuellen Krise Europas aus politikwissenschaftlicher, wirtschaftswissenschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Perspektive erhalten.

Sie haben mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis die sie bewegenden Fragen diskutiert.

Sie sind gestärkt, sich mit den aktuellen Problemen Europas kontrovers auseinanderzusetzen, sowohl im schulischen als auch im Unterrichtsalltag.

Die Teilnehmenden haben erfolgreiche Methoden der Streitkultur geübt.


Inhalte

  • Europa
  • Werte
  • Haltung
  • Streitkultur
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Frieden
  • Krieg - Krisen und Konflikte

Zielgruppe

Fachberaterinnen und Fachberater sowie weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben und Funktionen aller Fächer und Schularten, interessierte Lehrkräfte sowie Schulleitungen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulaufsicht


Veranstaltungstermine

am von bis
22.02.2023 09:30 18:00
23.02.2023 09:00 21:00
24.02.2023 09:00 15:00

Anmeldeschluss

25.01.2023

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03134