Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

„Zur Zeit ist der untere Teil des Parkplatzes am FTZ Meißen gesperrt. Gegebenenfalls müssen Parkmöglichkeiten in der Umgebung genutzt werden. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise mit ein“. (Stand 14.11.2022)

Fortbildung im Detail

 

R03821: Land- und Baumaschinentechnik aktuell - Moderne Drillmaschinen, Kreiseleggen und Rundballenpresse (LISA)
vom 21.03.2023 bis 22.03.2023Anmeldeschluss: 21.02.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Fiedler, Stephan; (03 51) 83 24 368
Ansprechpartner organisatorisch: Römer, Angela; (0 35 21) 41 27 13
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Beschreibung

Eine stetige Entwicklung innerhalb der Landwirtschaft setzt eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Landtechnik voraus. Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Klimaeffizienz erschließen auch entsprechend neue Konzepte. So gibt es Hersteller, die adaptive Maschinen für jeden Arbeitsprozess herstellen. Im Fokus dieser Veranstaltung stehen die Vernetzung einer Saatmaschine, Kreiseleggen oder der Rundballenpresse mit der entsprechenden Schleppeinrichtung oder deren spezifische Instandhaltungsanforderungen. Den Lehrkräften werden dabei auch herstellerspezifische Unterlagen für die Unterrichtsgestaltung zugänglich gemacht. Sie bekommen einen theoretischen Input und erneuern Ihre praktischen Kenntnisse und Fertigkeiten in zwei Arbeitsgruppen hinsichtlich der Instandhaltungsmöglichkeiten der aufgezeigten Landtechnik. Die Lehrkräfte schauen sich die Einzelkomponenten im Herstellungsprozess an und können so individuelle Fragestelllungen innerhalb einer Werksbesichtigung klären.

Diese Veranstaltung findet auf der Grundlage der Kooperation der pädagogischen Landesinstitute der östlichen Länder und Berlin auf dem Gebiet der Lehrerfortbildung im berufsbildenden Bereich statt. Die ausführliche Kursausschreibung befindet sich im Fortbildungskatalog des Landesinstituts für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA) unter der Veranstaltungsnummer 21L205011. Die fachliche und inhaltliche Verantwortung liegt beim durchführenden Bundesland und wird ggf. durch das mit der Einladung versandte Programm konkretisiert.




Ziele



Inhalte



Zielgruppe

Lehrkräfte, die im Bereich Agrarwirtschaft und Landtechnik an berufsbildenden Schulen unterrichten.


Hinweise

Fachfortbildung, länderübergreifende Fortbildung lt. Kooperationsvertrag.

Die Ausschreibung und Gestaltung der Kooperationskurse der anderen Bundesländer liegt in deren Verantwortung. Die Einarbeitung der betreffenden Kurse erfolgt zeitlich je nach Fertigstellungstermin in den jeweiligen Bundesländern.


Die Anmeldung erfolgt über den Dienstweg beim Landesamt für Schule und Bildung unter der Veranstaltungsnummer R03821. Das Landesamt für Schule und Bildung informiert das durchführende Institut über die Teilnahme.


Veranstaltungsort ist PÖTTINGER Deutschland GmbH - Werk Bernburg, Kleine Mauerstraße 16, 06406 Bernburg




Veranstaltungstermine

am von bis
21.03.2023 10:00 17:30
22.03.2023 09:00 16:30

Anmeldeschluss

21.02.2023

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R03821