Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Lehrerfortbildung unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Regelungen

Seit März führt das Landesamt für Schule und Bildung Veranstaltungen der staatlichen Lehrkräftefortbildung vermehrt wieder im Präsenzformat durch. Für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ist eine Vorlage von Nachweisen (z. B. Impfstatus) seit dem 04.04.2022 nicht mehr erforderlich. Das Tragen eines medizinischen bzw. FFP2-Mund-Nasen-Schutzes sowie das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsregeln, Husten- und Niesetikette, Händewaschen, Desinfektion) werden empfohlen.

Einschränkung: Eine Teilnahme an Präsenzveranstaltungen der Lehrkräftefortbildung ist nicht gestattet, wenn Sie mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. Gleiches gilt, wenn Sie sich aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 oder des engen Kontakts zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person absondern müssen (vgl. SchulKitaCoVO § 3 Absatz 3 vom 30.03.2022).

Nach wie vor kann es im Zusammenhang mit der Pandemie SARS-CoV-2 zu Absagen von Fortbildungsveranstaltungen kommen. Sollten Sie zu einer bestimmten Veranstaltung angemeldet sein, erhalten Sie über das Schulportal eine entsprechende Mitteilung. Bitte informieren Sie sich auch selbst.

Das Landesamt bietet eine Reihe von Fortbildungen weiterhin im Online-Format an. Unsere Angebote dazu finden Sie wie gewohnt im Fortbildungskatalog.

Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

„Zur Zeit ist der untere Teil des Parkplatzes am FTZ Meißen gesperrt. Gegebenenfalls müssen Parkmöglichkeiten in der Umgebung genutzt werden. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise mit ein“. (Stand 14.11.2022)

Fortbildung im Detail

 

B04613: Basisseminar Jugend debattiert
vom 03.02.2023 bis 04.02.2023Anmeldeschluss: 27.01.2023  

  • dummy
Aktion wählen
Ansprechpartner inhaltlich: Stöhr, André; +49 351 84 39 832
Ansprechpartner organisatorisch: Wolf, Martina; +49 351 83 24 382
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme: fortbildung@lasub.smk.sachsen.de

Beschreibung

Eine lebendige Demokratie braucht Bürgerinnen und Bürger, die mitreden können und andere mitreden lassen. Das Projekt Jugend debattiert setzt genau bei diesen Fähigkeiten an. Es trainiert, so wie es auch die sächsischen Lehrpläne der Fächer Deutsch, Gemeinschaftskunde, Ethik und Religion fordern, die eigene Meinung argumentierend zu äußern und auf Gegenmeinungen angemessen zu reagieren. Dabei nutzt das Projekt die Debatte als Instrument zur Unterrichts- und Schulentwicklung, bietet die Möglichkeit zur Förderung von rhetorischen Fähigkeiten und gleichzeitigen Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und politischen Themen. Und Jugend debattiert bietet sowohl den Schülerwettbewerb als auch umfangreiches, didaktisch aufbereitetes Material an, das Lehrkräfte flexibel im Unterricht für alle Schülerinnen und Schülern nutzen können.

Das Basisseminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit dem Grundkonzept des Projektes für den Einsatz an der Schule und mit den unterstützenden Materialien für den Unterricht auseinanderzusetzen sowie die eigenen Fähigkeiten im Debattieren zu festigen.


Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind für den Wettbewerb Jugend debattiert und dessen Potenzial für die Unterrichts- und Schulentwicklung sensibilisiert.

Sie haben verschiedene Methoden zur Entwicklung einer guten Debatte erprobt.

Sie haben sich mit der Entwicklung von Debattenthemen und den Möglichkeiten einer gelingenden Feedbackkultur auseinandergesetzt.

Sie haben eine erste Umsetzung sowohl im eigenen Unterricht als auch an ihrer Schule geplant.


Inhalte

· Konzept des Schülerwettbewerbs

· Struktur, Frageformate und Regeln von Debatten

· Geeignete sach- und altersbezogene Debattenthemen/ Themenspeicher

· Gute Streitfragen - spannende Debatten

· Konstruktive Rückmeldungen zu Debattenleistungen

· Bewertung und Benotung von Debatten

· Praktische Übungen/ Material für alle Altersstufen

· 


Zielgruppe

Lehrkräfte der Fächer Deutsch, Ethik, Religion und Gemeinschaftskunde sowie Deutsch als Zweitsprache an Gymnasien und Oberschulen.


Hinweise

Das Seminar findet an beiden Tagen in Hoyerswerda, am León-Foucault-Gymnasium statt.

Raum 2116 und Raum 2103 (direkt gegenüber).

Die Räume befinden sich im Erdgeschoss und sind barrierefrei zu erreichen.


Veranstaltungstermine

am von bis
03.02.2023 09:00 16:00
04.02.2023 09:00 16:00

Anmeldeschluss

27.01.2023

Dozenten

Name von
Jahn, Martina Gymnasium Bürgerwiese, Dresden
Kaboth, Susann k.A., Dresden

Veranstaltungsort


Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/B04613