Achtung! Diese Seite ist noch nicht für mobile Bearbeitung optimiert.

Fortbildung im Detail

 

R04359: Quernees und Religion
Sexuelle Vielfalt und Religion
am 20.03.2024Anmeldeschluss: 04.03.2024

  • dummy
Ansprechpartner inhaltlich:
Dröge, Vera; +49 (351) 84 39 844
Ansprechpartner organisatorisch:
Rogge, Maria; +49 3521 41 2722
Zentraler E-Mail Zugang für Fragen und Probleme:
fortbildung@lasub.smk.sachsen.de
Aktion wählen

Beschreibung

Das dritte Geschlecht, Transgender, Homosexualität - diese Themen finden immer mehr Präsenz und Akzeptanz im Schulalltag.

Schule soll auf das Leben vorbereiten, heißt es. Mehr noch, sie soll die von Kindern und Jugendlichen erlebte und gelebte Realität begeleiten und erklären. Dabei spielt der Religionsunterricht eine besonders wichtige Rolle. Laut Lehrplan der Klassenstufe 9 der Oberschule sind SuS zu verantwortungsvollem Umgang mit Liebe, Partnerschaft und Sexualität zu befähigen. Dabei stehen sowohl der Begriff der Liebe, Aussagen der Bibel, kirchliche Traditionen, aber auch Vorstellungen und Wünsche der Jugendlichen zu sexueller und geschlechtlicher Identitäten im Focus des Unterrichts.


In der Veranstaltung wird der Frage nachgegangen, was unterschiedliche Religionen und die Kirchen aktuell zu dem Thema sagen. Theologische Standpunkte werden neben modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen der Biologie, Psychologie und den Sozialwissenschaften erörtert. Möglichkeiten der didaktisch- methodischen Aufbereitung im Unterricht werden erarbeitet.

Ziele

· Die Teilnehmer/innen setzen sich mit den Lehrplananforderungen zum Thema Liebe, Partnerschaft und Sexualität aus unterschiedlichen Perspektiven auseinander.

· Sie lernen die Positionen verschiedener Religionen kennen.

· Sie analysieren aktuelle Strömungen und Tendenzen innerhalb der christlichen Kirche und theologische Standpunkte zum Themenkreis Sexualität.

· Die Teilnehmenden bearbeiten die Lehrplanschwerpunkte aus Sicht der Biologie, der Psychologie und Sozialwissenschaft

· Sie setzen Überlegungen zur methodische-didaktischen Konkretisierung im Unterricht um.

Inhalte

- Drittes Geschlecht, Transgender, Homosexualität und ihre Präsenz und Akzeptanz im Alltag

- Positionen verschiedener Religionen (insbesondere christlicher Kirche) zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

- Moderne wissenschaftliche Erkenntnisse der Biologie, Psychologie und Sozialwissenschaft

- Methodisch-didaktische Anregungen für den Unterricht zum Thema

Zielgruppe

Lehrkräfte in den Fächern Evangelische Religion u. Katholische Religion an Oberschulen sowie Führungskräfte, die in diesen Fächern und dieser Schulart unterrichten. Außerdem Lehrkräfte des Faches Ethik und generell Interessierte an der Thematik.

Hinweise

Die Veranstaltung findet über das Vidoekonferenzsystem "Zoom" statt. Der Zugangslink wird rechtzeitig bekanntgegeben.


Veranstaltungstermine

am von bis
20.03.2024 10:00 17:00

Anmeldeschluss

04.03.2024

Direktlink auf diese Veranstaltungsdetailansicht: https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/R04359